Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dem Mörder auf der Schliche

Kolumne: Das Leben als Ernstfall – Elternzeit. Das pure Alltags-Chaos regiert meine Gehirnzellen. Und irgendwie scheint dort kein Platz für ein gescheites Kolumnen-Thema zu sein.

Artikel teilen:

Mehr als 1 Jahr Pause. Seit 14 Monaten sitze ich in meiner ganz persönlichen Baby-Blase. Elternzeit. Und plötzlich bin ich zurück und darf wieder in die Tasten hauen und schreiben. Eine Kolumne. Seit 3 Tagen überlege ich krampfhaft, welches Thema ich wählen soll. Weltpolitik? Die Wahlen im September? Corona?

Und während ich die heiligen Minuten des Mittagsschlafs meines Juniors nutze (Eltern wissen, warum diese Zeit heilig ist), um diese Zeilen zu schreiben, herrscht in meinem Kopf Leere. Nein. Falsch. Das pure Alltags-Chaos regiert meine Gehirnzellen und irgendwie scheint dort kein Platz für ein gescheites Kolumnen-Thema zu sein. In der Fachsprache auch Mental Load genannt. Die unendliche To-do-Liste.

Ich versuche das mal mittels eines Fallbeispiels zu erklären, natürlich personenunabhängig und natürlich unter dem Gewand, nicht pauschalisieren zu wollen.

"Nebenbei tippt er noch die nächsten Bundesliga-Spiele."Sandra Hoff

Sonntagabend. 20.15 Uhr. Mann und Frau sitzen auf der Couch. Es ist „Tatort“-Zeit. Dieses Mal aus Kiel. Borowski ermittelt. Nach 30 Minuten glaubt der Mann, dem Mörder bereits auf der Schliche zu sein. Die Frau denkt: „Die Geschirrspülmaschine! Wir müssen sie vor dem Schlafengehen unbedingt noch laufen lassen. Ach, und die Milch! Fast leer. Kommt direkt auf die Einkaufsliste. Morgen geht's im Kindergarten in die Turnhalle…ich muss die Sportschuhe vom Knirps noch einpacken… Ist nächste Woche schon der 20.? Tante Grete hat Geburtstag. Da muss ich noch ein Geschenk besorgen.“ Der Mann ist sich inzwischen ganz sicher, wer der Mörder ist. Nebenbei tippt er noch die nächsten Bundesliga-Spiele.

Meine Gedanken spielen ähnlich schnell Pingpong wie in diesem Beispiel. Zwischen den Ballwechseln lässt sich einfach kein Thema für diese Kolumne finden. Und während ich hier schreibe, höre ich durchs Baby-Phone bereits, wie der Stöpsel langsam wach wird. Direkt frage ich mich: Haben wir eigentlich noch ausreichend Windeln? Ich muss auch noch die Waschmaschine ausräumen. Und wann findet eigentlich das Kinder-Turnen wieder statt?

Liebe Leserinnen und Leser, verzeihen Sie mir. Ich gelobe Besserung. Bis zum nächsten Mal ordne ich mein Chaos und dann kommt bestimmt was zur Weltpolitik.


Zur Person:

  • Sandra Hoff ist Redakteurin der OM Medien.
  • Die Autorin erreichen Sie per Mail an: redaktion@om-medien.de.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dem Mörder auf der Schliche - OM online