Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dem Abendrot entgegen

Kolumne: Batke dichtet – Was dem jungen Menschen früher die Bravo war, ist heute dem gereiften die Apotheken Umschau, die auf besondere Art ihren 66.  Geburtstag feiert.

Artikel teilen:

Gängige Frage unter uns Jugendlichen Ende der Sechziger und zu Beginn der Siebziger: „Hast du schon die neue Bravo?“ Gängige Frage unter uns Ruheständlern heutzutage: „Hast du schon die neue Apotheken Umschau?“

Tja, was willste machen? Die Zeiten ändern sich. Da hüpft man doch vor Freude in die Luft, wenn, wie in diesen Tagen geschehen, das zusammengeführt wird, was eigentlich nicht zusammengehört. Denn im Innenteil der frischen Apotheken Umschau, eingebettet zwischen Werbung für Neurexan und Lifta, gibt es die zehnseitige „Rentner Bravo“.

All das passiert nicht ohne Hintersinn, denn die Umschau feiert jetzt ihren 66. Geburtstag – wie die Bravo in diesem Jahr 66 wird und – gestatten Sie den Hinweis in eigener Sache – auch der Autor dieser Zeilen bekam vor wenigen Tagen allerlei Aufmunterndes an seinem 66. zu hören.

"Die Bravo, das muss man jüngeren Menschen erklären, war damals so etwas wie das Fachorgan für Pop- und Starkult."Alfons Batke

Guter Jahrgang, der 1956er: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, die Tennis-Legenden Björn Borg und Martina Navratilova, Oscar-Gewinner Tom Hanks oder der Millionärs-Macher Günther Jauch gehören zu diesem illustren Kreis. Die Bravo, das muss man jüngeren Menschen erklären, war damals so etwas wie das Fachorgan für Pop- und Starkult; Aufklärungsarbeit („Kann man von Petting schwanger werden?“) wurde nicht von "xHamster", sondern von Dr. Sommer betrieben.

Und wer sich das Heftchen, das zu Spitzenzeiten pro Woche 1,5 Millionen Mal über den Ladentisch ging, regelmäßig kaufte, konnte sich den Starschnitt von Uschi Glas, Roy Black oder den Bay City Rollers in Lebensgröße zusammenpritten. Heute erscheint die Bravo lediglich einmal im Monat und wird nur noch in einer Auflage von 60.000 Exemplaren gedruckt.

Da ist die Apotheken Umschau von einem anderen Kaliber, mehr als 7 Millionen Hefte werden alle 2 Wochen als Ratgeber für alle Gesundheits- und Lebenshilfefragen vornehmlich unter das betagtere Volk gebracht. Im Volksmund oft als „Rentner Bravo“ verspottet, nimmt sich Deutschlands erfolgreichstes Print-Produkt zum Geburtstag augenzwinkernd selbst auf den Arm.

Die Apotheken Umschau präsentiert die Virus-VIPs

Da werden auf den Extra-Seiten die Virus-VIPs wie Karl Lauterbach, Christian Drosten, Melanie Brinkmann oder Hendrik Streeck als „New Profs on the Block“ ebenso präsentiert wie es Lust- und Liebeshilfe von Dr. Sommer gibt. Diskutiert werden brisante Fragen wie „Wirkt Viagra auch bei Frauen?“, „Sind Blutdrucksenker Lustkiller?“ oder „Impotent durch Radfahren?“, wobei ich als Mensch mit nur mäßiger urologischer Kompetenz mit „Nicht nur“ antworten würde.

Man sieht: Auch mit 66 kann man noch auf die ein oder andere verrückte Idee kommen. Und dieses spezielle Alter ist ja nun auch vom ehemaligen Bravo-Star Udo Jürgens ausgiebig besungen worden. Heißt es nicht bei „Mit 66 Jahren“ im Text „Ich kauf' mir ein Motorrad und einen Lederdress. Und fege durch die Gegend mit 110 PS“. Ein Ausritt auf der Harley, die Rheumasalbe im Gepäck, da fängt das Leben an. Und wo wir dem Abendrot entgegenreiten, wollen Sie wissen? Dem Anlass entsprechend – auf der Route 66.


Zur Person:

  • Alfons Batke blickt auf eine über 40-jährige journalistische Laufbahn zurück.
  • Der 66-Jährige lebt als freier Ruheständler in Lohne.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dem Abendrot entgegen - OM online