Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Das waren die Highlights auf dem Garreler Freimarkt

Es gab ein abwechslungsreiches Programm am Wochenende in Garrel. Der verkaufsoffene Sonntag mit Street-Food-Ständen lockte viele Besucher. Doch Wetter dämpfte die Stimmung.

Artikel teilen:
Spiel und Spaß: Auch für die jungen Besucher gab es einiges zum Entdecken und Mitmachen. Foto: Högemann

Spiel und Spaß: Auch für die jungen Besucher gab es einiges zum Entdecken und Mitmachen. Foto: Högemann

Dem durchwachsenen Wetter zum Opfer gefallen ist der erste Garreler Freimarkt nach der coronabedingten Pause der vergangenen zwei Jahre. Dennoch bot der 36. Garreler Freimarkt ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt: Tanzen, feiern, mitsingen, schlendern, staunen, shoppen und schlemmen.

„Ich möchte mich bei allen herzlich bedanken, die zum Leben der Veranstaltung beitragen“, erklärte Michael Wendeln vom Handels- und Gewerbeverein bei der Eröffnung des Freimarktes. Auf das umfangreiche Programm freute sich auch Bürgermeister Thomas Höffmann, der zum ersten Mal bei dieser Veranstaltung dabei war. „Viel Spaß und viel Vergnügen“, wünschte er allen Besuchern.

Viel Zeit und Mühe hatte Hauptorganisatorin Sonja Schmidt in das Programm gesteckt, das Kenner der Branche als „top organisiert“ und „ein besseres Programm kann man gar nicht bringen“ in hohen Tönen lobten. Umso enttäuschender war es deshalb, dass schon am Samstag nicht die erhofften Besucherzahlen auf dem Freimarkt und der Partymeile zusammen kamen. „Da hat uns das erste verregnete Wochenende in diesem Jahr leider einen Strich durch Rechnung gemacht“, zog Schmidt Resonanz.

Auf drei Bühnen gab es am Samstagabend Programm und Party

Auf insgesamt drei Bühnen gab es am Samstagabend Programm und Party: Für Stimmung sorgte die „Feierwäär“ mit ihrer Lasershow und harten Beats. Das DJ-Duo „Switch Off“ ist eines der angesagtesten Acts in der Dance-Szene und sorgte auch bei den wenigen Besuchern dafür, dass die Luft vibrierte. Die Ü30-„Onkel Wenzel Revival“-Party mit ihren Haus-DJs aus allen Wenzel-Jahrzehnten lockte vor allem Wenzel-Fans an. Auf der Bühne beim Schallander sorgte „Sunset-Project“ für abwechslungsreiche Partymusik. „Bis in die Morgenstunden wurde gefeiert“, freute sich Schmidt über die Ausdauer der Besucher, die dem Wetter trotzten.

Musikalische Umrahmung: Das Jazz-Duo Tea 4 2“ sorgte für die passende Atmosphäre beim Schlemmen. Foto: HögemannMusikalische Umrahmung: Das Jazz-Duo „Tea 4 2“ sorgte für die passende Atmosphäre beim Schlemmen. Foto: Högemann

Der Sonntag ließ sich ebenfalls nicht lumpen, bot er doch Abwechslung für die ganze Familie: Verkaufsoffener Sonntag in den Garreler Geschäften, viel Live-Musik, Bühnen-Shows, kulinarische Köstlichkeiten für jeden Geschmack, zahlreiche Mitmachaktionen für die Kinder und Kunsthandwerk. „Leider hatten wir noch am Sonntagmorgen kurzfristige Absagen einiger Kunsthandwerker“, wusste aber auch Ina Gehlenborg zu beklagen. So war nur eine kleine Anzahl an Kunsthandwerkern in diesem Jahr auf der Meile vertreten.

Mit seinen verführerischen Düften lockte der Street-Food-Circle die Leute an: Sobald der Regen verschwand, kamen Jung und Alt. So waren zwischenzeitlich alle gebotenen Plätze belegt und an einzelnen Ständen bildeten sich Schlangen. Stände mit außergewöhnlichen Leckereien aus aller Welt, frisch vor Ort zubereitet, boten ein ganz besonderes Geschmackserlebnis für jeden Gaumen. Altbekanntes wie Currywurst und Fritten mit Mayo wurden mit hochwertigem Street Food kombiniert. Neben den verschiedenen kulinarischen Trends, Spezialitäten und altbewährten Klassikern gab es außerdem ein tolles Rahmenprogramm für Jung und Alt.

Musikalische Einlage: Auch der Musikverein Beverbruch war beim Freimarkt vertreten. Foto: HögemannMusikalische Einlage: Auch der Musikverein Beverbruch war beim Freimarkt vertreten. Foto: Högemann

Für Atmosphäre auf der „Garreler Meile“ trugen der Musikverein Beverbruch, der Musikverein Falkenberg, der Musikverein Garrel, das Flötenorchester Fantastic Sound und die Jagdhornbläser bei. Show-Einlagen mit Tanz und Akrobatik boten die Mitglieder von Group Fitness Garrel. Gleich mehrere Hüpfburgen gab es außerdem für die kleinen Besucher. Für Unterhaltung sorgten zudem eine Seifenblasenshow sowie Mitmach-Aktionen von Fee-Events aus Papenburg und auch Holger Blumentritt unterhielt mit Jonglagen, Clownerie und Zauberkunststücken das Publikum. Vor allem Kinderaugen brachte er zum Glänzen. Die Geschäfte des Ortes hatten geöffnet und viele Besucher nutzen die Möglichkeit zum Sonntags-Einkauf.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Das waren die Highlights auf dem Garreler Freimarkt - OM online