Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Das Museumsdorf bittet zum Drehorgelfest

Zur Dorfkirmes kommen in diesem Jahr 20 Drehorgelspieler. Sie werden verschiedene Modelle bei sich haben.

Artikel teilen:
Die "Wrede-Orgel" von Ludwig Blome ist ein Hingucker. Foto: privat

Die "Wrede-Orgel" von Ludwig Blome ist ein Hingucker. Foto: privat

Zum 100. Geburtstag des Museumsdorfs wird die historische Dorfkirmes zur Jubiläumskirmes. Daher findet parallel zu den Kirmestagen am 9. und 10. Juli sowie am  16./17. Juli auf dem Museumsgelände ein großes Drehorgelfest statt, wirbt das Museum in einer Mail.

Zahlreiche Konzert- und Straßenorgeln sollen zu hören sein. In praktisch allen Ecken des Museumsgeländes werden die Instrumente zum Klingen gebracht, trillern Holzpfeifen und drehen sich Notenwalzen, verspricht das Museumsteam. Von Moritaten bis zu Märschen ist fast alles im Repertoire.

20 Drehorgelspieler haben sich angekündigt. Bei sich haben sie verschiedene deutsche Fabrikate. Gespielt wird laut Mail über unterschiedliche Systeme. Familie Tuyn etwa wird mit ihrer  92er Konzertstraßenorgel vor Ort sein. Diese sei eine der schönsten Orgeln der Niederlande, verspricht das Museumsdorf. Gebaut hat sie die Firma Pluer aus Bussum.

Ohne Motor kommt die De Harmonica aus. Foto: privatOhne Motor kommt die "De Harmonica" aus. Foto: privat

Außerdem werden drei Kirmesorgeln vorgestellt: Die Kirmesorgel von Familie Strahlmann, gebaut in Antwerpen(B) von Fa. Verbeeck; die Orgel von Familie Gierke, gebaut von Gebr. Bruder aus Waldkirch und die Orgel von Familie de Boer, Fabrikat Wellershaus aus Saarn/Ruhr.

Am 16./17. Juli stellt dann eine Gruppe Drehorgelfreunde aus Den Helder zwei andere Konzertorgeln vor, darunter „De Harmonica“, eine 90-er Carl Frei-Orgel, die keinen Motor hat und nur von Hand gedreht wird, erklärt das Museumsteam. Ludwig Blome kommt mit einer Kirmesorgel, Fabrikat Ruth aus Waldkirch. Alle Großorgeln seien zwischen 1900 bis 1920 gebaut, nur die Verbeeck-Orgel und die 92er Konzertorgel von Familie Tuyn seien etwas jünger.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Das Museumsdorf bittet zum Drehorgelfest - OM online