Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Das ist los beim Stadtfest Lohne

Am 10. und 11. September findet das Event statt. Einiges ist aus den Vorjahren bekannt; aber auch neue Ideen gibt es.

Artikel teilen:
Freuen sich auf das diesjährige Stadtfest: Melanie Völker, Cornelia Rothkegel-Hartke, Jana Münchow, Henrike Voet und Thomas Hense. Foto: E. Wenzel

Freuen sich auf das diesjährige Stadtfest: Melanie Völker, Cornelia Rothkegel-Hartke, Jana Münchow, Henrike Voet und Thomas Hense. Foto: E. Wenzel

Lange ist das letzte Lohner Stadtfest her – Corona machte die Pause nötig. Nun soll wieder gefeiert werden. Vom 10. bis 11. September (Samstag und Sonntag) findet das Event statt. Programmstart ist am Samstag mit dem vormittäglichen Wochenmarkt. Neben den bekannten Angeboten wie der Straße der Vereine, der Live-Musik und dem verkaufsoffenen Sonntag sind noch einige Attraktionen dazugekommen.

Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr ein Straßentheater-Festival. Beginn ist am 10. September um 10 Uhr; am 11. September um 13 Uhr. Zwischen dem Pierre-Braun-Platz und der Lindenstraße werden sich an beiden Tagen neun – zum Teil auch versteckte – Spielorte befinden. Dort wird "Till the Sky" aufgeführt werden, sagt Cornelia Rothkegel-Hartke, Stadt Lohne. Die künstlerische Leitung hat Maik Paulsen, der sich in Lohne mit der "Best of Varieté"-Show während der Kulturtage bekannt gemacht hat. Zur Finanzierung soll Geld aus dem Förderprogramm „Perspektive Innenstadt“ des Landes dienen. 

"Barbie Q" und lokale Bands sorgen für Stimmung

Musik ist ebenfalls Teil des Angebotes. Auf der Bühne am Marktplatz spielt am Samstag ab 20 Uhr die Band „Barbie Q.“ Für Sängerin Britta Hugh ist es ein Heimspiel: Sie war Schülerin des Lohner Gymnasiums und ist seit mehreren Jahren die Frontfrau der Party-Band Piccadillys. Beim Stadtfest will ihre Band mit bekannten Pop- und Rocksongs unterhalten.

Auf der Bühne am alten Rathaus sollen sich "Local Heroes" zeigen können. Beginn: am 10. September um 19 Uhr. Zum Line-up gehören Yvonne Louise, die ihr erstes Solo-Album vorstellt, Splendid Time, The Projects, Melobar und Dilara. 

Doch auch sonst lässt sich in den Straßen der Innenstadt einiges entdecken. So verlängern die Geschäfte am Samstag ihre Öffnungszeiten bis 18 Uhr, am Sonntag öffnen sie die Türen ab 13 Uhr. Die Büchergalerie bittet zum 40. Geburtstag; auch andere Geschäfte werben mit Sonderangeboten. Dazu werden laut Melanie Völker vom Citymarketing in 100 Einkaufstüten Lohner Gutscheine versteckt.

An beiden Tagen präsentieren sich Vereine in der Innenstadt

Am Sonntagmittag (11. September) wird in der Marktstraße Erbsensuppe serviert.  Gekocht wird sie von den Vechtaer Maltesern, verkauft von den Lohner Maltesern. Schließlich ist auch das Ehrenamt stark vertreten.

Schon am Samstag (10. September) stellen sich das Technische Hilfswerk THW, die Malteser und der Beirat für Menschen mit Behinderungen in der Lindenstraße vor; in der Innenstadt warten das Art.Lab, das Andreaswerk und weitere Vereine und Institutionen an ihren Ständen auf Besucherinnen und Besucher. 

Am Sonntag (11. September) ab 13 Uhr wird dann die Straße der Vereine eröffnet. Auf ihr präsentieren sich in diesem Jahr rund um den Pierre-Braun-Platz 18 Vereine, weiß Thomas Hense von der Stadt. Die Rollstuhlbasketballgruppe des Beirats für Menschen mit Behinderung sei in der Lindenstraße anzutreffen – die Verhältnisse seien dort besser. 

Im Meyerhof wollen die Landfrauen ihre Kaffeetafel aufbauen. Leckereien aus aller Welt, traditionelle Kleidung und Informationen über Menschen, die in Lohne eine neue Heimat gefunden haben, gibt es auf dem Pierre-Braun-Platz beim „Fest der Kulturen“.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Das ist los beim Stadtfest Lohne - OM online