Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Darum kommt der Pendlerradweg zwischen Vechta und Lohne nur langsam voran

Vor 1,5 Jahren wurde das Projekt vorgestellt. Es könnte einen Beitrag zur Verkehrswende auf lokaler Ebene leisten. Bis zum Baubeginn dauert es aber noch.

Artikel teilen:
2,5 bis 3 Meter breit und versehen mit einem ebenen Fahrbahnbelag: So könnte der geplante Pendlerradweg zwischen Vechta und Lohne aussehen, wenn er fertig ist. Foto: dpa/Murat

2,5 bis 3 Meter breit und versehen mit einem ebenen Fahrbahnbelag: So könnte der geplante Pendlerradweg zwischen Vechta und Lohne aussehen, wenn er fertig ist. Foto: dpa/Murat

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Darum kommt der Pendlerradweg zwischen Vechta und Lohne nur langsam voran - OM online