Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dammer Gymnasium sammelt 10.495 Euro für die Ukraine

Die Lehrerwetten, die mit der Sammelaktion verbunden sind, sollen nach den Ferien eingelöst werden. Unter anderem wird Lehrer Matthias Schlarmann Haare lassen müssen.

Artikel teilen:
Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Damme verabschieden sich mit einer Spende in die Ferien. Foto: Lammert

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Damme verabschieden sich mit einer Spende in die Ferien. Foto: Lammert

10.495 Euro sind der Erlös der jüngsten Spendenaktion des Dammer Gymnasiums. Das Geld ist zur Unterstützung der Opfer des Krieges in der Ukraine gedacht, schreibt die Schulleitung. 

Weil die Summe von 10.000 Euro übertroffen wurde, heißt das auch: Lehrer Matthias Schlarmann wird Haare lassen müssen. Er hatte eine entsprechende Wette mit der Schülerschaft abgeschlossen. Die Klasse 5d wird ihm nach den Ferien die ersten Locken abschneiden dürfen, mailt das Gymnasium. Ohnehin habe der 5. Jahrgang besonders fleißig Geld gesammelt. Dies und alle weiteren Lehrerwetten sollen nach den Osterferien eingelöst werden.

Der Betrag setzt sich zusammen aus: dem Gewinn aus der Osterhasenaktion der Schülervertretung SV; Geldspenden, die von Schülerinnen und Schülern in der Schule abgegeben wurden;   Direktspenden an das Deutsche Rote Kreuz, die dem Gymnasium  bekannt gemacht wurden und einer 500-Euro-Spende vom Konzert des Dammer Getöses.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dammer Gymnasium sammelt 10.495 Euro für die Ukraine - OM online