Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Damme: Neuer Regenwasserkanal an Holdorfer Straße ist 2023 geplant

Eigentlich hätten die ersten Rohre schon lange im Straßenkörper liegen sollen. Doch es kam zu Verzögerungen. Nun soll die Baumaßnahme des OOWV im Frühjahr starten.

Artikel teilen:
Zeitlich verzögert: Die neue Regenwasserkanalisation der Holdorfer Straße und deren Seitenstraßen will der OOWV nun 2023 und 2024 verlegen lassen. Foto: Lammert

Zeitlich verzögert: Die neue Regenwasserkanalisation der Holdorfer Straße und deren Seitenstraßen will der OOWV nun 2023 und 2024 verlegen lassen. Foto: Lammert

Eigentlich wollte der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) in diesem Jahr den Regenwasserkanal an der Holdorfer Straße erneuern lassen. Es ist eine Maßnahme im Rahmen des Generalentwässerungsplanes Dammes.

Allerdings ist es nach Worten des OOWV-Regionalleiters Kay Schönfeld aus unterschiedlichen Gründen bislang nicht zur Umsetzung des Vorhabens gekommen. Jetzt sollen die Arbeiten im kommenden Frühjahr starten. Die Planungen für das Projekt seien so weit abgeschlossen.

Kanalerneuerung erfolgt auf mehr als 1,1 Kilometern Länge

Das beauftragte Ingenieurbüro befinde sich kurz vor dem Vergabeverfahren. Wenn auf Grundlage der sogenannten Ausführungsplanung das Leistungsverzeichnis erstellt ist, kommt es zur Ausschreibung.

Die Kanalerneuerung erfolgt nach OOWV-Angaben auf einer Länge von mehr als 1,1 Kilometern und umfasst nicht nur die Holdorfer Straße, sondern auch die Benediktstraße, die Hebbelstraße und die Reuterstraße. Der Bereich an der Holdorfer Straße ist der erste Abschnitt, der zweite mit den anderen Straßen soll sich 2024 anschließen.

Neue Kanalrohre haben Durchmesser von bis zu 80 Zentimetern

Die neuen Regenwasserrohre werden einen Durchmesser von bis zu 80 Zentimetern haben. Die neue Kanalisation mit den größeren Rohren soll dazu beitragen, bei starken Niederschlägen die Überschwemmungsgefahr in der Dammer Innenstadt deutlich zu verringern.

In dem Zusammenhang war eine zwingende Voraussetzung für den Bau des neuen Regenwasserkanals der Bau des Regenrückhaltebeckens im Bereich des Westrings gewesen. Ein Anschlussstutzen im Becken an die erneuerte Kanalisation mit einem Durchmesser von einem Meter ist bereits verlegt, noch aber fließt das Wasser aus der Kanalisation über ein 400er-Rohr ins Becken.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Damme: Neuer Regenwasserkanal an Holdorfer Straße ist 2023 geplant - OM online