Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Damit der Verkehr sicherer und flüssiger fließt

Die Bauarbeiten am Mini-Kreisel im Bereich Schulstraße und Kösters Gang haben begonnen. Danach soll die Kreuzung auch für Behinderte leichter zu überqueren sein.

Artikel teilen:
Von Montag an gesperrt: Die Kreuzung Kösters Gang / Schulstraße in Dinklage. Foto: Stadt Dinklage / Westermann

Von Montag an gesperrt: Die Kreuzung Kösters Gang / Schulstraße in Dinklage. Foto: Stadt Dinklage / Westermann

Der Bereich wirkt riesig, die Sicht ist schlecht und aus bis zu sechs Richtungen können theoretisch gleichzeitig Autos kommen: Die Kreuzung im Bereich Schulstraße und Kösters Gang gehört zu den unübersichtlichsten in Dinklage. Das haben auch Politik und Verwaltung erkannt. Im Rahmen des Verkehrsentwicklungsplanes  gab es dieses Ergebnis: Statt der zuerst angedachten T-Kreuzung entsteht jetzt an dieser Stelle zwischen der VR-Bank Dinklage-Steinfeld, der Oberschule und der Begegnungsstätte ein Mini-Kreisel. Damit der Verkehr sicherer und flüssiger fließt. 

Die Vorbereitungen dafür haben schon vor ein paar Wochen begonnen, jetzt startet der eigentliche Bau. Dafür wird die Kreuzung ab dem kommenden Montag (28. September) bis zum Ende der Herbstferien (23. Oktober) voll gesperrt, wie die Stadt Dinklage mitteilte.  „Der Mini-Kreisel wird unter anderem mit Zebrastreifen und taktilen Systemen – das sind Taststeine für Sehbehinderte – versehen", erklärte Bürgermeister Frank Bittner. Das sei für Menschen mit Handicap wichtig, um sicherer in die Stadt zu kommen.

Arbeiten dauern bis zum Ende der Herbstferien

Apropos Inklusion: Bei den Gesprächen zur Umgestaltung des Kreuzungsbereiches flossen auch die Ergebnisse der Treffen mit den Bewohnern des Kardinal-von-Galen-Hauses ein. Bei diesen "Inklusionsforen" hatten sie nämlich moniert: Der Weg in die Innenstadt entlang der Dinkel und der Begegnungsstätte sei uneben. Die Kreuzung sei zudem unübersichtlich und für Menschen mit Behinderungen schwierig zu überqueren. 

„Der bisherige Kreuzungsbereich stellte bislang eine nicht zufriedenstellende Situation dar, die es zu lösen galt“, sagte Anne Miosga vom Dinklager Bauamt. Auch bedingt durch den Bau der neuen Kindertagesstätte St. Franziskus sowie die zahlreichen Kinder, die beim TV Dinklage Sport machen, wolle man mit der Umgestaltung für mehr Sicherheit aller Beteiligten sorgen.

Die Vollsperrung der Kreuzung wird nach Auskunft des Bauamtes erst jetzt vorgenommen, da zunächst die Öffnung der Kreuzung Lange Straße/Ostendorfstraße durch das Land Niedersachsen abgewartet werden sollte. Sie stand Mittwoch an. Damit die ausführende Firma bis zum Ende der Herbstferien fertig wird, sei die Vollsperrung des Bereichs bereits Montag nötig, heißt es aus dem Rathaus.

Wird Kösters Gang zur Einbahnstraße?

Um Fußgänger und Radfahrer sicher an der Baustelle vorbeiführen zu können, stehen zunächst die Bauarbeiten an den Nebenanlagen an. Wichtig: Die direkte Zufahrt zum Kindergarten St. Franziskus ist während der Dauer der Bauarbeiten nur über Burgesch und Schulstraße möglich ist. Wenn die Bauarbeiten zum Mini-Kreisel beendet sind, wird das noch verbleibende Teilstück des Gehweges zwischen Kreisverkehr und Kindergarten an der Schulstraße neu gepflastert. Der Bau des Mini-Kreisels geht einher mit der vom Arbeitskreis Verkehrsentwicklung favorisierten Einbahnstraßenregelung im Kösters Gang (die von der Politik noch zu beschließen ist). 

Der Bau des Mini-Kreisels und die Pflasterung des Gehweges ist nicht die einzige bauliche Veränderung. Der Lehrerparkplatz vor der Oberschule wird künftig nur noch von der Schulstraße aus befahrbar sein; die Zufahrt gegenüber der VR Bank verschwindet. Darüber hinaus werden die Parkplätze saniert und neu angeordnet. Es werden 34 Stellflächen geschaffen. Die Kosten für den Mini-Kreisel bezifferte die Stadtverwaltung mit rund 170.000 Euro. Die Kosten für die Sanierung des Lehrerparkplatzes sollen ebenfalls bei ungefähr 170.000 Euro liegen, so die Behörde.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Damit der Verkehr sicherer und flüssiger fließt - OM online