Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

150.000 Euro Schaden nach Dallstuhlbrand

Das Feuer im Zwei-Parteien-Haus war am Freitagabend ausgebrochen. Die Brandursache ist weiter unklar.

Artikel teilen:
Foto: Nonstopnews

Foto: Nonstopnews

150 .000 Euro Schaden ist durch den Brand eines Wohnhauses am Freitagabend in Visbek entstanden. Das gab die Polizei am Sonntag bekannt. Auf dem Balkon eines Zwei-Parteien-Wohnhauses am Döller Damm war um 18.20 Uhr aus weiter ungeklärter Ursache das Feuer ausgebrochen.

Eine zunächst als in Gefahr gemeldete Person war schnell nicht mehr in Gefahr, wie die Feuerwehr mitteilte. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.  Zeugen hatten geschildert, es habe zwei laute Knalls gegeben – möglicherweise zwei Explosionen.

Das Feuer hatte sich im hinteren Teil des Gebäudes entwickelt und griff in der Folge vom Balkon auf den Dachstuhl über, sagte am Abend ein Polizeisprecher. Zwei Zimmer im Dachstuhl des Hauses brannten nach Feuerwehrangaben ab. Das Dach musste teilweise von den Einsatzkräften aus Visbek, Rechterfeld und Vechta abgedeckt werden.

Am späteren Abend war das Feuer schließlich gelöscht. Die Ursache des Brandes war zunächst unklar. Der obere Teil des Hauses ist derzeit unbewohnbar, sagte der Polizeisprecher.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

150.000 Euro Schaden nach Dallstuhlbrand - OM online