Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Corona-Verstöße: Cloppenburger Polizei kontrolliert Partei-Infostand

Aus der Bevölkerung gingen mehrere Hinweise ein, die Betreiber des Standes trugen keine Mund-Nasen-Bedeckung. Nach Informationen von OM-Online handelte es sich um einen Infostand der AfD.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Hermes

Symbolfoto: Hermes

Die Polizei ermittelt wegen Verstößen gegen die geltenden Corona-Regeln gegen 2 Teilnehmer einer politischen Aktion in der Cloppenburger Fußgängerzone. Beamte hatten am Samstagmorgen den Infostand einer Partei nach mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung überprüft, weil die Parteimitglieder gegen die in der Innenstadt herrschende Maskenpflicht verstoßen haben sollen. Gegen 11 Uhr kontrollierten die Beamten schließlich fünf Personen. Keine von ihnen trug eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Drei von ihnen zeigten sich laut Polizeibericht einsichtig. Ein 58-jähriger und ein 60-jähriger legten Atteste vor, die sie von einer Verpflichtung des Tragens einer Mund-Nasen-Bedeckung befreien sollten. Nach Angaben der Polizei besteht jedoch der Verdacht, dass diese nicht ausreichen. Ordnungswidrigkeiten-Verfahren wurden eingeleitet, die Überprüfung dauert an.

Nach Informationen der Redaktion dürfte es sich bei der Partei um die „Alternative für Deutschland" (AfD) handeln. Nach eigenen Angaben auf der Facebookseite des Kreisverbands Cloppenburg/Vechta hatten sich die Parteimitglieder am Wochenende in Cloppenburg - wie auch niedersachsenweit in mehreren anderen Städten - gegen die aktuelle Corona-Politik ausgesprochen.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Corona-Verstöße: Cloppenburger Polizei kontrolliert Partei-Infostand - OM online