Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Corona-Regeln: Das ist ab Pfingstmontag wieder im Kreis Cloppenburg erlaubt

Der Weg ist frei für Lockerungen und Öffnungen. Nachdem die 7-Tage-Inzidenz am Samstag den 5. Werktag unter 100 bleibt, darf die "Bundes-Notbremse" gelöst werden. Hier der Überblick.

Artikel teilen:
Montage: Bänsch

Montage: Bänsch

Es ist soweit: In der Nacht zu Pfingstmontag enden um Punkt 0 Uhr die Corona-Regeln der "Bundes-Notbremse" - dann greifen wieder die Maßnahmen der Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen Das erklärt Kreissprecher Frank Beumker am Samstagnachmittag mit Veröffentlichung der neuesten Corona-Zahlen. Das ändert sich:

Ausgangsperre

Die Ausgangssperre endet in der Nacht zu Pfingstmontag um Punkt 0 Uhr. Das bedeutet, dass am Pfingstsonntag von 22 bis 24 Uhr noch die Einschränkungen gelten.

Kontaktbeschränkungen

  • Ein Haushalt plus zwei weitere Personen eines anderen Haushalts dürfen sich treffen.
  • Kinder unter 14 Jahren, Genesene und vollständig Geimpfte werden nicht mitgezählt.
  • Zusammenlebende Paare gelten als ein Haushalt.

Testpflicht

Wenn laut Corona-Verordnung ein negativer Testnachweis erforderlich ist, dann sind PCR-Tests, Schnelltests (z. B. in Testcentern, Apotheken und Arztpraxen) und Selbsttests erlaubt. Bei den Selbsttests ist wichtig, dass sie unter "fachkundiger Aufsicht" durchgeführt werden. Das sei mittlerweile zum Beispiel in vielen Geschäften des Einzelhandels möglich, erklärt Beumker.

Auch der Arbeitgeber darf einen Test beaufsichtigen und das negative Ergebnis schriftlich beglaubigen. Es ist immer eine schriftliche oder digitale Bescheinigung über das negative Testergebnis erforderlich. Dieser Nachweis darf dann 24 Stunden verwendet werden. Genesene und vollständig Geimpfte unterliegen nicht der Testpflicht - müssen ihren Status aber ebenfalls nachweisen können.

Gastronomie

Die Außengastronomie darf mit einem Hygienekonzept öffnen. Es gilt aber eine Sperrstunde um 23 Uhr. Erforderlich ist ein negativer Testnachweis 

Einzelhandel

  • Auch der über die notwendige Grundversorgung hinausgehende Einzelhandel darf jetzt wieder öffnen - es gibt aber weiterhin Auflagen. Geschäfte die bisher im Sinne der Grundversorgung geöffnet blieben, fallen nicht unter diese Auflagen.
  • In Geschäften bis zu einer Verkaufsfläche von 200 Quadratmetern ist je nach Entscheidung der Betreiber ein Einkauf zum einen nach vorheriger Testung, zum anderen aber auch nach Terminvereinbarung möglich (Click and Meet).
  • Der Zugang zu Geschäften mit einer Verkaufsfläche über 200 Quadratmetern ist nur mit Nachweis eines negativen Tests, einer vollständigen Impfung oder einer Genesung zulässig.
  • Der Kundenverkehr muss unter Berücksichtigung der Größe der Verkaufsfläche zu begrenzt werden. 

Sport

Die Sportanlagen sind unter Voraussetzung eines Hygienekonzeptes geöffnet. Turn- und Sporthallen, Duschen und Umkleidekabinen bleiben weiterhin geschlossen.

  • Drinnen gilt: Es müssen die oben genannten Kontaktbeschränkungen eingehalten werden. Erwachsene, Trainer und Betreuer brauchen einen negativen Test.
  • Draußen gilt: Kontaktsport ist für maximal 30 Kinder bzw. Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren und mit den betreuenden Personen in festen Gruppen erlaubt. Auch hier werden Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt. Wechselnde Gruppen sind nur bei kontaktfreiem Sport erlaubt. Dabei gilt ein Mindestabstand von 2 Metern oder eine Mindestfläche von 10 Quadratmetern pro Person. Negativ getestete Erwachsene dürfen im Freien kontaktlosen Sport treiben, sofern ein Abstand von jeweils 2 Metern eingehalten wird oder je Person eine Fläche von 10 Quadratmetern zur Verfügung steht. Kontaktsport dürfen Erwachsene im Freien nur unter Einhaltung der Kontaktregelungen treiben
  • Schwimmhallen sind nur für Unterricht, Kurse oder  Reha-Behandlungen erlaubt. Erwachsene und Trainer/Betreuer benötigen einen negativen Testnachweis.

Kultur & Freizeit

  • Zoos, Tierparks und botanische Gärten können bis zu einer 50-prozentigen Kapazitätsgrenze ohne Test besucht werden. Geöffnet werden können dann jedoch nur die Außenbereiche. Sollen auch Innenräume geöffnet werden, gilt für alle nicht vollständig geimpften oder genesenen Besucher eine Testpflicht.
  • Theater, Opernhäuser, Konzerthäuser und Kinos dürfen Open-Air-Veranstaltungen anbieten. Dabei sind maximal 250 Sitzplätze mit ausreichendem Abstand erlaubt Es ist ein negatives Testergebnis notwendig. Sobald der Sitzplatz verlassen wird, gilt Maskenpflicht.

Tourismus

Beherbergungsbetriebe dürfen unter Beachtung folgender Punkte nun auch für touristische Zwecke wieder öffnen:

  • Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und Campingplätze dürfen nur bis zu 60 Prozent belegt werden.
  • Für Ferienwohnungen und -häuser gilt eine eintägige Wiederbelegungssperre, um die An- und Abreise zu entzerren.
  • Ein negativer Testnachweis ist bei der Anreise und anschließend mindestens zweimal pro Woche erforderlich.

Neben der Erklärung der neuen Regeln hat die Cloppenburger Kreisverwaltung außerdem die aktuellen Zahlen vor den Pfingstfeiertagen veröffentlicht. Demnach liegen dem Cloppenburger Gesundheitsamt am Samstag 12 neue positive Testergebnisse aus 8 Städten und Gemeinden vor. Demgegenüber stehen 7 Personen, die seit Samstag als genesen gelten. Wie Kreissprecher Frank Beumker am Samstag erklärte, sind gleich mehrere statistische Korrekturen notwendig geworden. Unterm Strich steigt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen am Samstag wieder auf 608 (Vortag: 593).

Die Lage in den 3 Krankenhäusern: 7 Covid-19-Patienten werden derzeit stationär behandelt – einer weniger als am Vortag. Davon liegen 3 Patienten auf der Intensivstation. Laut Angaben der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (kurz: DIVI) muss ein Patient beatmet werden. Es sind nach derzeitigem Stand (22. Mai, 12.15 Uhr) zudem 15 von 21 zur Verfügung stehenden Intensivbetten belegt.

Wie bereits berichtet hat das Robert-Koch-Institut am Samstag für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-Inzidenz von 59,8 gemeldet. Damit ist Wert im Vergleich zum Vortag (87,3) enorm gesunken. Damit nähert sich der Landkreis Cloppenburg sogar dem nächsten Grenzwert, der laut Corona-Verordnung bei 50 liegt. Sofern die 7-Tage-Inzidenz diesen Grenzwert abermals an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen unterschreitet, sind weitere Lockerungen und Öffnungen machbar.

Derzeit stehen 872 Einwohner unter amtlich angeordneter Quarantäne. Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis Cloppenburg 10.771 Infektionen nachgewiesen. Die nächsten Coronazahlen aus dem Gesundheitsamt sollen am kommenden Dienstag veröffentlicht werden.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Corona-Regeln: Das ist ab Pfingstmontag wieder im Kreis Cloppenburg erlaubt - OM online