Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Copernicus-Gymnasium: Auswärtiges Amt fördert Partnerschaftsjubiläum mit 110.000 Euro

Das Warten hat sich gelohnt: 5 Jahre lang hatte sich die Leitung des Copernicus-Gymnasiums um den Zuschuss bemüht. Dabei wusste sie auch eine Ex-Schülerin an ihrer Seite.

Artikel teilen:
Freude über Finanzspritze: Silvia Breher überbrachte Schulleiter Ralf Göken (links) und Konrektor Torsten Ellmann die frohe Kunde. Foto: Meyer

Freude über Finanzspritze: Silvia Breher überbrachte Schulleiter Ralf Göken (links) und Konrektor Torsten Ellmann die frohe Kunde. Foto: Meyer

Mit einer guten Nachricht hat Bundestagsabgeordnete Silvia Breher (CDU)  die Leitung des Copernicus-Gymnasiums überrascht. 110.000 Euro stellt das Auswärtige Amt der Schule für die Ausrichtung des 50-jährigen Partnerschafts-Jubiläums mit der Norfolk Academy zur Verfügung. Mit dem Geld kann unter anderem die Reise des Schüler-Blasorchesters nach Virginia bezahlt werden. 

Wie Breher am Montag berichtete, hat das Baerbock-Ministerium die Summe zweckgebunden für die Feierlichkeiten in seinen Haushalt gestellt. Seit 2017 habe sie in Berlin immer wieder für das Projekt geworben, sagte Breher, selbst ehemalige Schülerin am CGL. Immerhin handele es sich um die älteste noch bestehende Partnerschaft zwischen einer deutschen und einer amerikanischen Schule. Das Argument zog, und der Förderantrag überstand auch den Regierungswechsel. 

Schulleiter Ralf Göken und sein Stellvertreter Torsten Ellmann freuten sich sichtlich über die unerwartet hohe Zuwendung. "Ich konnte die Summe zunächst kaum glauben", gestand Ellmann, der seit Monaten mit den Planungen befasst ist. Im Mittelpunkt steht ein Musical-Projekt, bei dem Akteure und Musiker aus beiden Ländern gemeinsam auf der Bühne stehen werden. Das von einem renommierten amerikanischen Komponisten und ehemaligen Norfolk-Schüler geschriebene Werk soll Ende März 2023 in den USA uraufgeführt werden. 36 junge Musikerinnen und Musiker aus Löningen dürfen den Flug antreten. Sie mussten sich einem strengen Auswahlverfahren stellen, denn das Gymnasium schickt nur die Talentiertesten über den großen Teich. "Unser Ziel war ganz klar, die Besten herauszufischen", erklärte Ralf Göken. Am Geld habe die Reise für sie nicht scheitern sollen.

Schüler besuchen auch New York und Washington

Mit der Finanzspritze aus Berlin kann die Schulleitung die bereits gebuchten Flüge und mehrere Hotelunterkünfte bezahlen. 14 Tage lang werden die Schüler an der Ostküste bleiben. Neben den Proben soll aber auch Zeit für einen New York-Besuch und einen Ausflug in die US-Hauptstadt Washington bleiben. In Norfolk werden die Jugendlichen in Gastfamilien untergebracht. 

Die Arbeit am Musical sei noch in vollem Gange, berichtete Torsten Ellmann. Komponist Stephen Melillo lasse sich bei seiner Story auch von den aktuellen Geschehnissen, wie dem Ukraine-Krieg, beeinflussen. Und worum geht es? "Im Kern um das Thema Freundschaft und das Glück, dass es Partnerschaften wie die unsere gibt, die zum Frieden zwischen den Völkern beitragen", so der Konrektor. Zur Premiere wird auch der republikanische Gouverneur des Bundesstaates erwartet. Zurzeit müssen Ellmann und sein Team unzählige organisatorische Fragen klären, etwa die, auf welchen Instrumenten die Löninger in den USA spielen sollen. "Eine Flöte lässt sich ja noch leicht einpacken, bei einer Tuba wird das schon schwieriger."

Mitte Juni dann wird sich der Vorhang auch im Copernicus Gymnasium heben. Mehrere öffentliche Aufführungen sind geplant. Eine Podiumsdiskussion mit Teilnehmern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft sowie ein Ehemaligentreffen runden die Festtage ab.  Die US-Delegation wird angeführt von Schulleiter Dennis Manning. Für ihn ist es der letzte große Auftritt in seiner Funktion als Headmaster,  er wechselt danach in den Ruhestand. Auf amerikanischer Seite werde das Jubiläum mindestens genauso ernst genommen, betont Ralf Göken. Die Privatschule unterhält zwar zahlreiche Partnerschaften mit Schulen in aller Welt. „Keine ist aber so alt wie die unsere.“ 

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Copernicus-Gymnasium: Auswärtiges Amt fördert Partnerschaftsjubiläum mit 110.000 Euro - OM online