Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger Tennisverein "Blau-Weiß" blickt besorgt auf Energiekrise

Der CTV sieht seine Liquidität gesichert, befürchtet aber bis zu 300 Prozent Mehrkosten. Die Suche nach Trainern und einer Firma zur Außenplatzpflege läuft weiter.

Artikel teilen:
Der Vorstand des Cloppenburger Tennisvereins „Blau-Weiß“: (von links) Kassenwart Jürgen Frye, Geschäftsführer Thomas Henke, Platzwart Christian Wübben sowie Sport- und Jugendwartin Hedwig Buschmann. Foto: K. Imsiecke

Der Vorstand des Cloppenburger Tennisvereins „Blau-Weiß“: (von links) Kassenwart Jürgen Frye, Geschäftsführer Thomas Henke, Platzwart Christian Wübben sowie Sport- und Jugendwartin Hedwig Buschmann. Foto: K. Imsiecke

Der Cloppenburger Tennisverein (CTV) "Blau-Weiß" wird auch weiterhin vom derzeitigen Vorstand geführt, der auf der jüngsten Generalversammlung einstimmig mit der Leitung des CTV beauftragt wurde. Weiterhin macht sich der Vorstand aber Gedanken über die Wiederbesetzung des 1. Vorsitzenden.

Geschäftsführer und 2. Vorsitzender Thomas Henke berichtete über die vergangenen Monate. Corona habe den Verein sicherlich schwer getroffen, doch nun gehe es wieder aufwärts. Die Vereinsanlage könne wieder in vollem Umfang genutzt werden. Erfreulich für den Verein sei der ordentliche Zuwachs bei den Mitgliedern. Die Hallenauslastung für die am 1. Oktober beginnende Wintersaison sei ebenfalls als gut zu bezeichnen. "Noch sind aber einige Hallenstunden frei", sagte der Vizepräsident.

Sport- und Jugendwartin Hedwig Buschmann kündigte an, dass die Jugend weiter "Vorfahrt" im Verein besitze. "Das haben wir in den letzten Jahren erfolgreich durchgezogen, und das wollen wir auch weiterhin so halten." Sorgen bereitet der Sportwartin die Trainerfrage. "Wir suchen und suchen, doch es ist nicht einfach, geeignete Übungsleiter für die Jugendmannschaften zu verpflichten. Trotzdem wird kein Jugendlicher, keine Gruppe zurückgewiesen." Die Sportwartin steht demnach in Verbindung mit einem Jugendtrainer und hofft, diesen ab Oktober beim CTV einsetzen zu können.

CTV bittet um die Mithilfe seiner Mitglieder

Da die bisherige Firma für die Instandsetzung der Außenplätze ihre Dienste gekündigt hat, habe Platzwart Christian Wübben Schwierigkeiten, diese im kommenden Jahr in einem Topzustand zu präsentieren. "Gute Firmen zu verpflichten, ist sehr teuer", sagt er, und so bittet der CTV um Mithilfe seiner Mitglieder, bis eine geeignete Firma für den CTV gefunden wurde. Glücklich sei der technische Leiter, dass die Renovierung der Halle angelaufen ist.

Über eine gesunde Kassenlage berichtete Finanzchef Jürgen Frye: "Die Liquidität unseres Vereins ist gesichert, wir konnten weiterhin langfristige Verbindlichkeiten abbauen", sagte der Finanzverwalter. Doch mit Besorgnis blicke Frye auf die Energiekrise. "Da haben wir einige dicke Bretter zu bohren." Die Preise für Gas, Wasser und Strom heben gewaltig an und auf den CTV kommen demnach Mehrkosten von bis zu 300 Prozent und mehr zu. Die Suche nach günstigen Anbietern laufe. Aus der Versammlung heraus sei der Vorschlag gekommen, die Heizungsanlage eventuell auf Flüssiggas umzustellen. Das werde geprüft. Die Energiekrise sei, so Jürgen Frye, nur zu bewältigen, wenn alle Mitglieder sich darauf einstellen würden.

Bei den Neuwahlen wurden die vier Vorstandsmitglieder, Thomas Henke, Jürgen Frye, Hedwig Buschmann und Christian Wübben, einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger Tennisverein "Blau-Weiß" blickt besorgt auf Energiekrise - OM online