Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger rief die Polizei an: "Ich habe meine Familie umgebracht"

Ein Familienvater aus Cloppenburg hat im Januar seine Ehefrau und den gemeinsamen 6-jährigen Sohn mit einer Machete hingerichtet. Vor dem Oldenburger Landgericht ist jetzt der Prozess gestartet.

Artikel teilen:
Prozessauftakt in Oldenburg: (von links) Verteidiger Reinhard Nollmann, der Beschuldigte und eine Dolmetscherin. Foto: Höffmann

Prozessauftakt in Oldenburg: (von links) Verteidiger Reinhard Nollmann, der Beschuldigte und eine Dolmetscherin. Foto: Höffmann

Es ist eines der fürchterlichsten Verbrechen der vergangenen Jahrzehnte im Oldenburger Münsterland: Ein Familienvater aus Cloppenburg soll am 30. Januar dieses Jahres seine Ehefrau (27) und den gemeinsamen 6-jährigen Sohn mit einer Machete getötet haben. Dafür muss sich der 30-Jährige seit Donnerstag vor der Schwurgerichtskammer des Oldenburger Landgerichtes verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Cloppenburger Totschlag in 2 Fällen vor.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger rief die Polizei an: "Ich habe meine Familie umgebracht" - OM online