Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger Gesundheitsamt meldet am Montag 146 neue Coronafälle

Die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Infektion stehen, ist am Montag auf 182 gestiegen. Aktuell werden 17 Covid-Patienten stationär im Krankenhaus behandelt.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Infektion mit dem Coronavirus stehen, ist am Montag im Landkreis Cloppenburg auf 184 gestiegen. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Gesundheitsamtes hervor. Demnach sind zwei weitere infizierte Personen verstorben.

Das Cloppenburger Gesundheitsamt meldet am Montag 146 neue positive Testergebnisse seit der letzten Meldung am Freitnachmittag. Demgegenüber stehen 165 Personen, die seit Montag als genesen gelten. Dadurch sinkt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf 1199 (Freitag: 1220).

Örtlicher Schwerpunkt beim aktuellen Infektionsgeschehen ist die Stadt Cloppenburg. Hier werden am Montag 32 neue Coronafälle (aktuell 223 aktive Infektionen) gemeldet. In der Gemeinde Essen sind es 18 neue Coronafälle (aktuell 162 aktive Infektionen) und im Saterland 16 neue Coronafälle (aktuell 98 aktive Infektionen). Die übrigen Fälle verteilen sich relativ gleichmäßig auf die anderen zehn Kommunen, wobei es in Lindern nur 2 neue Coronafälle sind.

Derzeit werden 17 infizierte Patiensten stationär in einem Krankenhaus behandelt - davon 3 intensivmedizinisch. Wie bereits berichtet, meldet das Robert-Koch-Institut für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-Inzidenz von 457,6. Das ist ein Höchstwert seit Beginn der Pandemie und auch der aktuelle Höchstwert in ganz Niedersachsen.

Wie bereits berichtet, greift ab Mittwoch im Landkreis Cloppenburg die Warnstufe 2. Was dann gilt, finden Sie hier.

Am 4. und 5. Dezember wird es eine gesonderte Impfaktion im Kreishaus in Cloppenburg geben. Das hat die Kreisverwaltung am Montag angekündigt. Geimpft wird jeweils von 10 bis 15.30 Uhr. Allerdings ist eine vorherige Terminbuchung auf dem Impfportal des Landkreises Cloppenburg notwendig. Kreissprecher Frank Beumker weist darauf hin, dass die vorherige Anmeldung generell auch bei den mobilen Impfangeboten erforderlich ist. Priorisiert bei den Auffrischungsimpfungen sind bis Weihnachten "nur Personen über 60 Jahre, Personen mit nachgewiesenen Immundefiziten sowie Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden", betont Beumker.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger Gesundheitsamt meldet am Montag 146 neue Coronafälle - OM online