Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger Gesundheitsamt meldet am Mittwoch drei neue Corona-Todesfälle

Darüber hinaus liegen der Behörde 120 neue positive Testergebnisse vor. 19 infizierte Patienten werden aktuell stationär im Krankenhaus behandelt. Die aktuelle Corona-Lage hier im Überblick.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Infektion mit dem Coronavirus stehen, ist am Mittwoch im Landkreis noch einmal gestiegen - auf jetzt 193. "Im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion sind im Landkreis Cloppenburg drei weitere Personen verstorben", berichtet Kreissprecher Frank Beumker. Erst am Dienstag hat das Gesundheitsamt zwei Todesfälle gemeldet, in der Woche zuvor waren es insgesamt sechs.

Darüber hinaus liegen dem Cloppenburger Gesundheitsamt am Mittwoch 120 neue positive Testergebnisse vor. Demgegenüber stehen 151 Personen, die seit Mittwoch als genesen gelten. Dadurch sinkt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen im Landkreis auf 1077 (Vortag 1111). Zum Vergleich: Vor genau einer Woche lag die Zahl noch bei 1247, vor genau einem Monat bei 928.

Der größte Teil der 120 neuen Fälle kommt aus den Städten Friesoythe (22 neue Coronafälle, aktuell 126 aktive Infektionen), Löningen (20 neue Coronafälle, aktuell 90 aktive Infektionen), Cloppenburg (18 neue Coronafälle, aktuell 221 aktive Infektionen) und der Gemeinde Molbergen (18 neue Coronafälle, aktuell 88 aktive Infektionen). Die übrigen verteilen Fälle verteilen sich relativ gleichmäßig auf acht Gemeinden. Nur aus Lindern wird keine Neuinfektion gemeldet. Laut Auskunft von Kreissprecher Beumker sind von den neuen Fällen Personen mit den Geburtsjahrgängen 1961 bis 2021 betroffen.

Zurzeit werden 19 infizierte Patienten stationär in einem der Krankenhäuser im Kreisgebiet behandelt (Vortag: 17) - 4 von ihnen liegen auf der Intensivstation (Vortag: 4). Aktuell stehen 1393 Einwohner des Landkreises unter amtlich angeordneter Quarantäne.

Wie bereits berichtet, hat das Robert-Koch-Institut am Mittwoch für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-Inzidenz von 312,8 gemeldet. Das ist aktuell der dritthöchste Wert in Niedersachsen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger Gesundheitsamt meldet am Mittwoch drei neue Corona-Todesfälle - OM online