Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger Gesundheitsamt meldet 22 neue Coronafälle in der Schlachtbranche

Insgesamt liegen der Behörde am Freitag 54 neue positive Testergebnisse vor. Im Landkreis Vechta sind es 18. Die aktuelle Lage im Oldenburger Münsterland hier im Überblick.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Das Land Niedersachsen hat den sogenannten Hospitalisierungswert am Freitag mit 2,3 angegeben. Der Wert, der die Zahl der neu aufgenommenen Covid-19-Kranken in niedersächsischen Kliniken je 100.000 Einwohner binnen 7 Tagen angibt, lag am Vortag bei 2,4. Für die niedersächsischen Gesundheitsbehörden und Kommunen ist er der wichtigste Faktor zur Gesamtbewertung der Corona-Situation.

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg:

Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegen am Freitag 54 neue positive Testergebnisse vor. Demgegenüber stehen 53 Personen, die seit Freitag als genesen gelten. Dadurch steigt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf 521. Das ist ein Höchstwert seit Ende Mai.

Die neuen Coronafälle verteilen sich auf 11 von 13 Städten und Gemeinden, wobei es in Cappeln und Garrel jeweils 10 sind. Nur aus Lastrup und Lindern werden keine neuen Fälle gemeldet. Ein Schwerpunkt der Neuinfektionen ist auch am Freitag die Schlachtbranche. Allein hier sind 22 Mitarbeiter positiv getestet worden. "Dem Gesundheitsamt wurden von einem Schlacht- und Zerlegebetrieb in Garrel 13, von einem Schlacht- und Zerlegebetrieb in Emstek 4 und von einem Schlacht- und Zerlegebetrieb in Essen 5 neue positive Coronafälle gemeldet", berichtet Kreissprecher Frank Beumker.

Das Robert-Koch-Institut hat am Freitag für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-Inzidenz von 171,5 gemeldet. Am Vortag lag der Wert noch bei 154,7. Das ist die in Niedersachsen mit deutlichem Abstand höchste 7-Tage-Inzidenz. Aktuell werden 13 infizierte Patienten stationär in einem Krankenhaus behandelt - 5 von ihnen benötigen eine intensivmedizinische Behandlung. Derzeit stehen 738 Einwohner unter amtlich angeordneter Quarantäne.

Die Corona-Lage im Landkreis Vechta:

Dem Vechtaer Gesundheitsamt liegen am Freitag 18 neue positive Testergebnisse vor. Demgegenüber stehen 13 Personen, die seit Freitag als genesen gelten. Dadurch steigt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf 232.

Die neuen Fälle verteilen sich auf 8 von 10 Städte und Gemeinden, wobei es allein 6 in der Gemeinde Bakum sind. Aktuell werden 3 infizierte Patienten stationär in einem Krankenhaus behandelt - einer von ihnen benötigt eine intensivmedizinische Behandlung. Das Robert-Koch-Institut hat am Freitag für den Landkreis Vechta eine 7-Tage-Inzidenz von 98,1 gemeldet. Am Vortag lag der Wert bei 94,6.

Angaben darüber, wie viele Einwohner derzeit unter amtlich angeordneter Quarantäne stehen, macht die Kreisverwaltung nicht.


Hinweis: Neue Coronazahlen aus den Gesundheitsämtern Cloppenburg und Vechta werden wieder am Montag (25. Oktober) erwartet.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger Gesundheitsamt meldet 22 neue Coronafälle in der Schlachtbranche - OM online