Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger Ehrenamtsagentur will kreisweiten Service aufbauen

Der Landkreis stockt seine Förderung auf: Bis 2027 gibt es jährlich 35.000 Euro. Unter anderem soll neues Personal eingestellt und eingearbeitet werden.

Artikel teilen:
Cloppenburger Büro: Hier soll auch der Ehrenamtsservice ein Zuhause finden. Foto: Archiv/Hermes

Cloppenburger Büro: Hier soll auch der Ehrenamtsservice ein Zuhause finden. Foto: Archiv/Hermes

Einen Ehrenamtsservice für den Landkreis Cloppenburg plant die Ehrenamtsagentur (EA) mit Sitz in der Kreisstadt. Entsprechende Pläne hatte die Vorsitzende, Jutta Klaus, im Fachausschuss vorgestellt. Der Kreistag hat sich in seiner letzten Sitzung für eine Förderung von jährlich 35.000 Euro bis 2027 entschieden. Gleichzeitig sei ein LEADER-Antrag gestellt worden, bei einer Bewilligung sei der Kreis-Zuschuss hinfällig.

"Der zukünftige Ehrenamtsservice wird als strategischer Kopf freiwillig Engagierte und Kommunen in ihrer Arbeit unterstützen, zur Sammlung von Informationen sowie zur Steuerung und Koordinierung von ehrenamtlichen Themen dienen", heißt es in dem Antrag. Die Aufgabenfelder von Ehrenamtsservice und Ehrenamtsagentur seien dabei klar definiert. Um Doppelstrukturen zu vermeiden, aber Synergieeffekte zu nutzen, wollen Ehrenamtsservice und Ehrenamtsagentur gemeinsam das Büro an der Bürgermeister-Winkler-Straße nutzen.

Nachhaltige Strukturen für das Ehrenamt aufbauen

Ehrenamtsarbeit sei Beziehungsarbeit, sie brauche Zeit und hauptamtliches Personal: "Wir sind ganz am Anfang, nachhaltige Strukturen für die Stärkung und Begleitung des Ehrenamtes im Landkreis aufzubauen". Nur bei weiterer personeller Unterstützung im Hauptamt könne sich der Ehrenamtsservice als strategischer Kopf bürgerschaftlichen Engagements im Landkreis Cloppenburg weiterentwickeln.

Im Fachausschuss hatte es eine kurze Diskussion über die Laufzeit der Förderung gegeben. So wollte Tobias Bohmann (SPD) zunächst nur über den bislang schon immer gezahlten Zuschuss von 15.000 Euro abstimmen, bis eine Entscheidung des LEADER-Antrages erfolgt ist. Alternativ sollte seiner Meinung nach zunächst nur eine Förderung für ein Jahr bewilligt werden. Auch Bohmanns Fraktionskollege Dennis Löschen hielt den Zeitraum von 5 Jahren für zu lang. Jutta Klaus erwiderte, dass die Agentur allerdings eine längere Planungssicherheit benötige. Zudem müsse Personal langfristig eingearbeitet werden.

CDU für einen Zeitraum von 5 Jahren

Dirk Koopmann von der CDU wies darauf hin, dass es grundsätzlich schwierig sei, Ehrenamtliche zu finden. Daher sei es wichtig, den Ehrenamtsservice kreisweit auszubauen. Hans Götting, Fraktionschef der Christdemokraten, sprach sich für den Zeitraum bis 2027 aus. Schließlich sei es von der Politik von Beginn an gewollt gewesen, die Ehrenamtsagentur finanziell zu unterstützen.

Begonnen 2013 als Koordinierungsstelle für die Stadt Cloppenburg, hat sich die Ehrenamtsagentur nach eigenen Angaben immer weiterentwickelt – auch über das Stadtgebiet hinaus in den Landkreis hinein. Gemeinsam mit der Kreisverwaltung habe man bereits 2020 unter anderem für den Aufbau eines "Haus des Ehrenamtes" mit Ehrenamtsservice eine Projektskizze beim Deutschen Landkreistag zur Teilnahme am Verbundprojekt "Hauptamt stärkt Ehrenamt" eingereicht. "Leider wurde der Landkreis Cloppenburg nicht als Verbundpartner zur Teilnahme an dem Verbundprojekt berücksichtigt", so die Verantwortlichen.

Seit 2020 habe man schon vieles erreicht, so gebe es in fast jeder Kommune des Landkreises nun einen Ansprechpartner für bürgerschaftliches Engagement, der in der sozialen Datenbank als Kooperationspartner zu finden ist. Zudem sei der "Runde Tisch" Ukrainehilfe angestoßen worden und ein Netzwerk für ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement im Landkreis habe sich gebildet.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger Ehrenamtsagentur will kreisweiten Service aufbauen - OM online