Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger 7-Tage-Inzidenz liegt wieder über der 300er-Marke

In ganz Niedersachsen gilt derzeit keine Corona-Warnstufe. Der Leitindikator, der auf den landesweiten Daten der Krankenhäuser  beruht, liegt am Freitag bei 4,2.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) berechnete 7-Tage-Inzidenz ist am Freitag wieder über die 300er-Marke gestiegen.  Das zeigen die Freitagmorgen veröffentlichten Zahlen. Demnach liegt der Wert jetzt bei 308,7 und liegt damit deutlich über dem Wert des Vortages (276,9). Es ist weiterhin die mit Abstand höchste 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen - vor Gifhorn (209,9) und Salzgitter (188,7).

Die aktuelle Berechnung für den Landkreis Cloppenburg basiert auf 533 nachgewiesenen Coronafällen in den letzten sieben Tagen. Dass der Inzidenzwert wieder deutlich steigen würde, hat sich bereits am Donnerstagnachmittag abgezeichnet: Das Cloppenburger 182 neue Coronafälle binnen 24 Stunden gemeldet. Das ist der zweithöchste Wert seit Beginn der Pandemie. 

Nur leicht gestiegen und weiterhin auf deutlich niedrigerem Niveau ist hingegen die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Vechta. Hier meldet das RKI am Freitagmorgen einen Wert von 169,8 - am Vortag lag die 7-Tage-Inzidenz bei 163,5. Die aktuelle Berechnung basiert auf 244 nachgewiesenen Coronafällen in den letzten sieben Tagen. Das Vechtaer Gesundheitsamt hat am Donnerstagnachmittag 56 Neuinfektionen gemeldet.

Nach wie vor gilt in keinem einzigen Landkreis in Niedersachsen die Corona-Warnstufe 1. Die Leitindikator "Hospitalisierung", der auf den Daten der niedersächsischen Krankenhäuser beruht, liegt laut aktuellen Angaben aus Hannover bei 4,2 (Vortag: 4,0). Die Voraussetzung für die erste Corona-Warnstufe ist gegeben, wenn der Grenzwert von 6 überschritten wird.

Der zweite landesweite Corona-Indikator, die Intensivbettenquote, liegt aktuell bei 6,0 (Vortag: 5,9 Prozent). Hier ist der Grenzwert für Warnstufe 1, der bei 5 Prozent liegt, weiter überschritten. Dieser Indikator spielt im Warnstufen-System Niedersachsens allerdings eine untergeordnete Rolle. Die landesweite 7-Tage-Inzidenz liegt am Freitag bei 113,7 (Vortag: 105,5).

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger 7-Tage-Inzidenz liegt wieder über der 300er-Marke - OM online