Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburg steigert Impftempo: Auch Hausärzte bald geschützt

Nicht erst Anfang April, sondern schon in den nächsten Wochen sollen die niedergelassenen Mediziner und ihr Personal eingeladen werden. Auch Risiko-Patienten sind jetzt früher dran.

Artikel teilen:
Kritische Diagnose: Nicht nur Lungenfachärzte, auch Allgemeinmediziner dürfen jetzt besonders vorbelasteten Patienten bescheinigen, dass sie als nächste geimpft werden müssen. Foto: dpa

Kritische Diagnose: Nicht nur Lungenfachärzte, auch Allgemeinmediziner dürfen jetzt besonders vorbelasteten Patienten bescheinigen, dass sie als nächste geimpft werden müssen. Foto: dpa

Das Impftempo im Kreis Cloppenburg zieht deutlich an. Früher als angekündigt können Hausärzte und ihr Fachpersonal, das Testabstriche nimmt, mit Impfungen rechnen. Ursprünglich sollten ihnen erst ab Anfang April Schutzimpfungen angeboten werden. Jetzt steht eine breite Impf-Kampagne schon innerhalb der nächsten Wochen bevor, weil genügend Impfdosen für die Gruppe 1 der Impfberechtigten geliefert worden sind. Das bestätigten mehrere niedergelassene Ärzte der Redaktion.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburg steigert Impftempo: Auch Hausärzte bald geschützt - OM online