Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Christof Pekeler führt den Heimatverein Langförden

Der 58-Jährige ist seit Jahren Mitglied; nun möchte er das Vereinsleben wiederbeleben und stärken. Das Programm für 2023 steht.

Artikel teilen:
Christof Pekeler möchte neue und jüngere Mitglieder in den Heimatverein ziehen. Fotos: Heinzel

Christof Pekeler möchte neue und jüngere Mitglieder in den Heimatverein ziehen. Fotos: Heinzel

Die ersten Termine sind geschafft; die ersten Absprachen getroffen: Christof Pekeler (58) ist seit Juni Vorsitzender des Heimatvereins Langförden. Der Ort, mit dem er sich sehr verbunden fühlt.

Genau weiß er nicht mehr, wann er in den Heimatverein eingetreten ist, aber 20 Jahre seien es mindestens, vermutete er. „Ich finde es wichtig, die Geschichte und Traditionen seines Heimatortes zu bewahren und diese in die weitere Entwicklung des Ortes einfließen zu lassen“, sagt der gelernte Sparkassenkaufmann. Es sei eine seiner Hauptaufgaben, diese Verbindung zu schaffen. Gleichzeitig werde er sich bemühen, den Heimatverein durch neue Mitglieder zu stärken. „Was wir brauchen, ist Nachwuchs“, sagt der neue Vorsitzende und meint damit auch Jungrentner.

Die dringendste Aufgabe sei es, das Vereinsleben zu reaktivieren. „Während der Pandemie stand alles still“, sagt Christof Pekeler. Immerhin 400 Mitglieder habe der Verein, von denen etwa 25 aktiv seien. „Der Verein ist ganz gut durch die Pandemiezeit gekommen.“

„Ich teile mir meine Zeit sehr gut ein.“Christof Pekeler über seine ehrenamtlichen Engagements

Gewählt wurde Pekeler für zunächst 2 Jahre. „Ich würde es auch länger machen.“ Das Team um ihn sei erfahren. Das habe ihm den Einstieg in das Amt sehr erleichtert.

Wobei: Ein Neuling ist Pekeler in der Welt des Vereinswesens nicht. Der Langfördener ist seit seinem 13. Lebensjahr Mitglied im örtlichen Musikverein und spielt dort die Trompete. Dort engagierte sich der Betriebswirt 35 Jahre lang im Vorstand, davon 20 Jahre als Vorsitzender. Zudem ist er Kassenwart der Universitätsgesellschaft Vechta und sitzt im Kuratorium des Vechtaer Andreaswerkes. Beides seit über 15 Jahren. „Ich teile mir meine Zeit sehr gut ein“, meint der Langfördener in Bezug auf sein ehrenamtliches Engagement.

Bücher, Chroniken und Bildbände zum Thema Langförden sind für Christof Pekeler wichtig um auch die Identität des Ortes zu bewahren. Foto: HeinzelBücher, Chroniken und Bildbände zum Thema Langförden sind für Christof Pekeler wichtig um auch die Identität des Ortes zu bewahren. Foto: Heinzel

Notwendig wurde die Neubesetzung an der Spitze des Heimatvereins durch den Tod des Vorsitzenden Günter Staggenborg vor 3 Jahren. In der Zeit danach übernahm zunächst Stellvertreter Willi Baumann. Nun ist es an Christof Pekeler den Verein zu führen. 

 „Wir wissen, was wir wollen“, meint Pekeler. Neun Termine hat der Verein für 2023 geplant (siehe Info-Kasten). Darunter finden sich beispielsweise das Maibaumsetzen am Spieker, eine Radtour zum Gogericht auf dem Desum und – ganz neu – ein Grillabend am Spieker.

Wieder aktiviert werden die Kunstausstellungen im Spieker und die Ausflüge des Heimatvereins. „Der Heimatverein war berühmt für seine Mehrtagesfahrten. Wir fangen damit jetzt erst einmal in einem kleineren Rahmen an.“ Am 26. August werde es eine Tagesfahrt nach Leer geben. 

Jetzt stehe der Tag der offenen Tür im Spieker am 20. November 2022 an. Dort werde auch der zweite Band von „Langförden - gestern und heute“ zu kaufen sein. Diese Mal geht es um die Bauerschaften. Die Idee zu diesem Projekt hatte noch sein Amtsvorgänger Günter Staggenborg.


Das Programm des Heimatvereins Langförden für 2023:

  • 12. Februar: Wintergang zum Inklusionshaus in Deindrup.
  • 13. März: Dia-Vortrag von Heinz Hartmann im Saal am Dom zum Thema "Auf den Spuren der Eisenbahn von Vechta nach Ahlhorn".
  • 30. April: Maibaumsetzen am Spieker.
  • 24. Mai: Betriebsbesichtigung bei Big Dutchman.
  • 24. Juni: Radtour zum Gogericht auf dem Desum in Emstek.
  • 28. Juli: Grillabend am Spieker.
  • 26. August: Tagesfahrt nach Leer.
  • 16. September: Ausstellungseröffnung im Rahmen von "Kunst im Spieker". Werner Schlörmann stellt seine Malereien aus.
  • 26. November: Tag der offen Tür im Spieker in Langförden. Info-Tag des Heimatvereins.
  • Weitere Informationen und Anmeldung auf der Homepage des Heimatvereins und über Christof Pekeler.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Christof Pekeler führt den Heimatverein Langförden - OM online