Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

BV Essen: Sportler nehmen neue LED-Flutlichtanlage in Betrieb

Die Fußballer des BV Essen können sich ab sofort über eine optimale Ausleuchtung im Hasestadion freuen. Die Kosten für die Umrüstung betragen über 60.000 Euro.

Artikel teilen:
Trainingsplätze erstrahlen im neuen Licht: Darüber freut sich der Vorstand mit Gästen (von links) Martin Noak, Norbert Markus, Anja Hagemann, Jan Kaarz, Paul Kolker, Dirk Südkamp, Heiner Kreßmann und Georg Witte.    Foto: Garwels

Trainingsplätze erstrahlen im neuen Licht: Darüber freut sich der Vorstand mit Gästen (von links) Martin Noak, Norbert Markus, Anja Hagemann, Jan Kaarz, Paul Kolker, Dirk Südkamp, Heiner Kreßmann und Georg Witte.    Foto: Garwels

Nie war Energiesparen so wichtig wie heute – allein schon angesichts der Preisexplosion bei Strom und Gas. Das sieht auch der Vorstand des BV Essen so, weshalb der Verein nun offiziell eine neue LED-Flutlichtanlage im Hasestadion in Betrieb genommen hat.

„Wir sind sehr erfreut, dass wir heute diese klimaschutzfreundliche Baumaßnahme erfolgreich abschließen können,“ erklärte Präsident Paul Kolker in einer kleinen Feierstunde im BVE-Vereinsheim. Dabei nannte Kolker beachtenswerte Zahlen: So belaufe sich die jährliche CO₂-Einsparung auf 20.415 Kilowattstunden, in 20 Jahren gar auf 241 Tonnen. Die zu erbringenden Eigenmittel durch den Verein in Höhe von circa 11.500 Euro amortisieren sich durch Strom- und Wartungskosteneinsparungen von rund 68 Prozent innerhalb der nächsten 2 Jahre. „Daher ist es unter Berücksichtigung aller entscheidungsrelevanten Aspekte eine lohnende Win-win-Situation,“ machte Kolker deutlich.

Im September begann die Umrüstung auf LED

Vorweg wurde abgeklärt, ob die Umstellung für die Sportplätze realisierbar wäre und sich finanziell stemmen ließe. Immerhin handelte es sich um ein Investitionsvolumen von über 60.000 Euro. Als Erstes wurden Fördermittel bei der Gemeinde Essen, dem Landkreis Cloppenburg, dem Kreissportbund sowie Bundesmittel aus dem PJT „Projektträger Jülich“ beantragt. Auch wenn einige bürokratische Hürden bewältigt werden mussten, hatten die Essener letztlich Erfolg. So wurden insgesamt Zuschüsse in Höhe von 90 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten genehmigt und bildeten damit die Grundlage für eine erfolgreiche Umsetzung des Projektes. Die Umrüstung wurde Ende September 2021 begonnen und Ende März abgeschlossen. Spieler und Vorstand können sich nun über die verbesserten Lichtverhältnisse und auf die zukünftigen Energie- und CO₂-Einsparungen freuen.

Gute Sportanlagen bildeten die Voraussetzung für eine erfolgreiche Vereinsarbeit, was auch gesellschaftspolitisch in der heutigen Zeit eine immense Bedeutung habe, so Kolker. Daher bedankte er sich bei der Gemeinde Essen, dem Landkreis, dem Kreissportbund sowie bei den Verantwortlichen des Projekts „Jülich“ für die Förderung des Projekts sowie bei Dirk Südkamp, Geschäftsführer der Firma LED Nordwest in Cloppenburg, für die Umsetzung.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

BV Essen: Sportler nehmen neue LED-Flutlichtanlage in Betrieb - OM online