Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bürgermeister stellt klar: Kein Lockdown in Molbergen

Unbekannte haben am Wochenende eine Falschmeldung über Online-Kanäle verschickt. Witali Bastian reagierte am Sonntag darauf, zudem stellt er eine Anzeige.

Artikel teilen:
Bürgermeister Witali Bastian meldete sich am Sonntag bei Facebokk zu Wort. Foto: Hermes

Bürgermeister Witali Bastian meldete sich am Sonntag bei Facebokk zu Wort. Foto: Hermes

Zu einer Klarstellung sah sich Molbergens Bürgermeister Witali Bastian am Sonntag gezwungen. Zuvor kursierte am Wochenende in der Gemeinde das Gerücht eines bevorstehenden Lockdowns.

„Ich denke, die derzeitige Situation ist für alle schon anstrengend genug. Eine eigene Meinung zu haben ist das eine, aber mit Falschmeldungen noch zusätzlich zu polarisieren, ist mit gesundem Menschenverstand nicht mehr nachvollziehbar“, erklärte Bastian auf seiner Facebookseite.

Dazu stellte er ein Schreiben, das online im Umlauf und unter anderem über Whatsapp verschickt worden war. „Ich wurde von einer Bürgerin darauf aufmerksam gemacht, dass etwas in meinem Namen verschickt wurde“, so Bastian im Gespräch mit der Redaktion. Dabei handelte es sich um eine PDF-Datei. „Da möchte jemand nur Unmut schüren und Menschen gegeneinander aufbringen“, so der Bürgermeister.

„Das ist eine Falschmeldung, die zur Anzeige gebracht wird“Bürgermeister Witali Bastian

In dem Schreiben hieß es unter anderem, dass vom 6. bis vorerst zum 15. Dezember neue Bestimmungen nur für Molbergen in Kraft treten. Dazu sollte angeblich die Schließung von Restaurants und Gaststätten gehören. „Einwohner Molbergens dürfen den Ort nur zu Arbeitszwecken und für Arztbesuche verlassen. Ortsfremde sind in diesem Zeitraum in Molbergen nicht erwünscht“, hieß es dort. Zudem sollten Lebensmittelgeschäfte nur von 9 bis 13 Uhr öffnen und samstags komplett geschlossen werden. „Das ist eine Falschmeldung, die zur Anzeige gebracht wird“, erklärte Bastian abschließend.

Unterdessen hat das Robert-Koch-Institut neue Werte zur 7-Tage-Inzidenz für das Oldenburger Münsterland veröffentlicht. Demnach lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche im Landkreis Cloppenburg am Sonntag bei 386,4.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bürgermeister stellt klar: Kein Lockdown in Molbergen - OM online