Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bürgermeister gratuliert Garrels Handballerinnen zum Meistertitel

Bei einem offiziellen Empfang im Rathaus gratulierte Bürgermeister Thomas Höffmann den Garreler Handballfrauen zum Sieg der Meisterschaft in der 3. Liga.

Artikel teilen:
Stolz: Bürgermeister Thomas Höffmann gratulierte den Garreler Handballfrauen zum Meisterschafts-Titel. Foto: Hoff

Stolz: Bürgermeister Thomas Höffmann gratulierte den Garreler Handballfrauen zum Meisterschafts-Titel. Foto: Hoff

Sie hatten es bis zum letzten Spiel spannend gemacht, um sich dann doch noch den Meistertitel in der 3. Liga zu sichern. Gegen den SC Alstertal-Langenhorn holten die Garreler Handballfrauen die entscheidenen Punkte, um Spitzenreiter SV Henstedt-Ulzburg doch noch abzufangen. "Ein großartiger sportlicher Erfolg", sagte Garrels Bürgermeister Thomas Höffmann beim offiziellen Empfang der Mannschaft im Rathaus. Das Team trug schwarze Trikots, auf denen gut lesbar "3.-Liga-Meister" stand. Auf die jungen Frauen warteten Sekt, Orangensaft, Kaffee und Schnittchen.

Ein Empfang im Rathaus diene immer dazu, außergewöhnliche Leistungen, etwa im Bereich des Sports, zu ehren. "Zuletzt durfte ich Roman Fress zum Gewinn der deutschen Meisterschaft im Boxen gratulieren", berichtete der Verwaltungschef. Er wolle dieses Treffen aber auch nutzen, um Danke zu sagen. "Danke, dass ihr als Mannschaft zusammen mit eurem Trainer,- und Betreuerteam sowie euren Unterstützern und Förderern Garrel so positiv nach außen dargestellt und überregional bekannt gemacht habt."

Handballabteilung des BV Garrel auch in Bremen bekannt

Wie weit sportliche Erfolge und ein gutes Vereinsleben nach außen wirken, habe er nach Bekanntgabe seiner Bürgermeisterkandidatur in seiner damaligen Dienststelle in Bremen erfahren. "Eine Mitarbeiterin sprach mich damals voller Bewunderung für die Handballabteilung des BV Garrel an. Sie konnte mir sogar die Namen einiger Spielerinnen und deren Stärken nennen. Sie selber war Handballtrainerin in Schwanewede", erzählte Höffmann.

Solche herausragenden Erfolge "wie den euren machen unsere Gemeinde bekannt und zeigen, welch hohen Stellenwert der Vereinssport bei uns hat". Dabei schaffe der Leistungs-  und Spitzensport eine Verbindung zum Breitensport. "Er zeigt jungen Talenten Möglichkeiten und Potenziale, um sich weiterzuentwickeln. Sie erkennen, dass sie auch hier vor Ort den geliebten Sport höherklassig ausüben können." Zudem mache der Spitzensport viele Kinder und Jugendliche erst auf die jeweilige Sportart aufmerksam und animiere sie vielleicht dazu, einem Verein beizutreten.

"Wenn wir die Jugendabteilung des BV Garrel betrachten, sehen wir einen starken Nachwuchsbereich. Die Kinder ertüchtigen sich nicht nur sportlich und gesundheitlich, sondern es wird auch immer der soziale Austausch gefordert", unterstrich Höffmann.

"Stattdessen ist es mit einer vereinten Mannschaftskraft gelungen, den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte zu erreichen und das ‚Ding‘ nach Garrel zu holen."Thomas Höffmann, Bürgermeister

Als er die Verantwortlichen zu Beginn der Saison gefragt haben, welches Ziel sie hätten, sei die Antwort sehr bescheiden ausgefallen. Ein Mittelplatz. Wichtig sei der Klassenerhalt. "Stattdessen ist es mit einer vereinten Mannschaftskraft gelungen, den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte zu erreichen und das ‚Ding‘ nach Garrel zu holen", freute sich der Bürgermeister sichtlich, und öffnete auf den Bildschirmen des Ratssaals ein Video der Schlussminuten der Partie gegen den SC Alstertal-Langenhorn, als der Jubel über den Meistertitel ausbrach. Immerhin hatten mehr als 120 Garreler den langen Weg bis nach Hamburg zu dem Auswärtsspiel auf sich genommen.

Der Grundstock für eine solche Meisterschaft sei auch die "24/7-Arbeit" des Trainer- und Betreuerteams und das Wirken vieler Förderer im Hintergrund. "Mit Jonas Kettmann, der die Mannschaft im Herbst als Trainer übernahm und mit Alexandra Kettmann als Torwarttrainerin, Sarah Weiland als Athletiktrainerin, Stefanie Jandt als Betreuerin sowie mit Johannes Weidemeier als Physiotherapeut und Dr. Markus Lühmann als Mannschaftsarzt wurde die Mannschaft optimal unterstützt und auf den Liga-Alltag vorbereitet", betonte der Bürgermeister und gratulierte der Mannschaft noch einmal zu ihrem "sensationellen Erfolg", in dem er ihr die Ehrenurkunde der Gemeinde Garrel überreichte.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bürgermeister gratuliert Garrels Handballerinnen zum Meistertitel - OM online