Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bundespolizei durchsucht Objekte in Vechta

Seit Mittwoch, 6 Uhr, sind Beamte zeitgleich bei verschiedenen Adressen aktiv. Vermummte Einsatzkräfte drangen bei einem Haus gewaltsam ein. Ermittelt wird wegen Schleuserkriminalität.

Artikel teilen:
Vermummte Einsatzkräfte sichern am Mittwochmorgen in einem Vechtaer Wohnhaus Unterlagen als Beweismittel.   Foto: M. Niehues

Vermummte Einsatzkräfte sichern am Mittwochmorgen in einem Vechtaer Wohnhaus Unterlagen als Beweismittel.   Foto: M. Niehues

Noch hat sich die ermittelnde Staatsanwaltschaft nicht zu den Hintergründen der Ermittlungen geäußert. Am frühen Morgen fuhren aber zivile Polizeifahrzeuge und Mannschaftswagen der Bundespolizei zeitgleich bei verschiedenen Adressen in Vechta vor. Vermummte Beamte sind seitdem im Einsatz. Durchsuchungen von Wohnungen und Fahrzeugen dauern an. Nach Auskunft der Polizei steht der Vorwurf der Schleuserkriminalität im Raum.

Die ermittelnde Staatsanwaltschaft will im Laufe des Tages weitere Hintergründe nennen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bundespolizei durchsucht Objekte in Vechta - OM online