Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bund gibt 2,025 Millionen Euro für die Sanierung des Waldbads Lohne

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat die Mittel freigegeben. Die Gesamtkosten belaufen sich auf geschätzt 4,5 Millionen Euro.

Artikel teilen:
Ein beliebtes Ausflugsziel für kleine und große Wasserratten: das Waldbad in Lohne. Nun erhält die Stadt eine Bundesförderung in Millionenhöhe für die Sanierung der beliebten Schwimmstätte. Archivfoto: Timphaus

Ein beliebtes Ausflugsziel für kleine und große Wasserratten: das Waldbad in Lohne. Nun erhält die Stadt eine Bundesförderung in Millionenhöhe für die Sanierung der beliebten Schwimmstätte. Archivfoto: Timphaus

Frohe Nachrichten für die Stadt Lohne vor dem Weihnachtsfest: Wie der Vechtaer SPD-Bundestagsabgeordnete Alexander Bartz mitteilt, hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags am Mittwochnachmittag eine Förderung in Höhe von 2,025 Millionen Euro für die Sanierung des Waldbads freigegeben. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur".

Bartz sagt dazu: "Das sind sehr gute Nachrichten für die Stadt Lohne. Das Waldbad ist eine beliebte Freizeiteinrichtung für Jung und Alt. Weiter trägt es einen großen Beitrag zur Attraktivität auch über die Stadtgrenzen hinaus bei. Es ist schön, dass sich die zahlreichen Besucherinnen und Besucher der Einrichtung auf ein saniertes und modernes Freibad freuen können."

Die Stadt möchte in den kommenden Jahren die gesamte Schwimmstätte modernisieren. Die Kosten für die Edelstahlverkleidung aller Becken, die Schaffung barrierefreier Einstiege und die Verbesserung der Energiebilanz taxiert die Verwaltung überschlägig auf 4,5 Millionen Euro. Es handelt sich also um eine Bundesförderung in Höhe von 45 Prozent.

Lohnes Bürgermeisterin Dr. Henrike Voet nannte die Nachricht aus Berlin in einer ersten Reaktion während der Sitzung des Stadtrates "sehr erfreulich". Sie dankte ihren Mitarbeitern für die Antragsstellung und freute sich über das "vorweihnachtliche Geschenk". Die Stadt erhalte nun die Möglichkeit, das Lohner Waldbad zukunftsfest zu modernisieren.

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher aus Lindern teilte mit: "Ich freue mich sehr, dass das Lohner Waldbad jetzt saniert werden kann. Der Weg ist frei." Das Waldbad liege mitten im Hopener Wald und sei eines der schönsten Bäder im Oldenburger Münsterland. "Die Gäste, klein und groß, werden sich mit hohen Besucherzahlen bedanken. Da bin ich mir sicher." 

Zunächst war nur eine Sanierung des Nichtschwimmerbeckens vorgesehen

Der Lohner Stadtrat hatte die Bewerbung für das Bundesprogramm im Herbst beschlossen. Die Ausgaben und Mittel zur Kofinanzierung sollen in den Haushaltsplanungen 2023 bis 2026 berücksichtigt werden.

Zunächst hatte die Stadt lediglich die Sanierung des Nichtschwimmerbeckens vorgesehen – Kostenpunkt: circa 1,36 Millionen Euro. Im Herbst hieß es dann seitens der Verwaltung, dass "die grundsätzliche Problematik des hohen jährlichen Arbeits- und Reparaturaufwands und damit verbundener hoher Unterhaltungskosten" auch beim Schwimmer-, Springer- und Kinderplanschbecken zu berücksichtigen sei.

Die Stadt war beim 2-stufigen Bewerbungsverfahren dabei

Aus diesem Grund hatte sich die Stadt für das 2-stufige Bewerbungsverfahren des Bundesprogramms registriert und eine Förderung für die Sanierung aller Schwimmbecken im Waldbad Lohne als Mehrjahresmaßnahme angemeldet. Der Fördertopf ist mit 476 Millionen Euro aus dem Klima- und Transformationsfonds ausgestattet. Die Stadt Lohne rechnete mit einer hohen Überzeichnung des Bundesprogramms – und darf sich nun umso mehr über das vorzeitige Weihnachtsgeschenk freuen.

Geplant ist, im Rahmen der Beckensanierungen und des Austauschs der Fliesen gegen Edelstahl auch die Einstiegssituation für Menschen mit körperlicher Behinderung zu verbessern und Barrierefreiheit in den beiden Hauptbecken zu erreichen. Außerdem könnte – als energetische Maßnahme – voraussichtlich die zur Verfügung stehende Gesamtfläche zur Nutzung von Solarthermie über die Einbeziehung der Dächer vergrößert werden.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bund gibt 2,025 Millionen Euro für die Sanierung des Waldbads Lohne - OM online