Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bücherei versorgt ihre Leser mit Büchertüten

In Corona-Zeiten bleibt die katholische öffentliche Bücherei Barßel geschlossen. Doch die Bücherwürmer möchten ihre Lektüre nicht missen. Das weiß Leiterin Ursula Kruckemeyer - und hat Wege gesucht.

Artikel teilen:
Service in Zeiten von Corona: Büchereileiterin Ursula Kruckemeyer  packt Lesestoff  in die Bücher-Tüte. Darunter auch das Buch über Ex-Präsident Donald Trump.  Foto: C. Passmann

Service in Zeiten von Corona: Büchereileiterin Ursula Kruckemeyer packt Lesestoff in die Bücher-Tüte. Darunter auch das Buch über Ex-Präsident Donald Trump. Foto: C. Passmann

„Damit den Leseratten auch in der Krise nicht der Stoff aus- geht, packe ich hier jetzt   Büchertüten für unsere Leserinnen und Leser zusammen.. Die Barßeler Bücherfreunde stehen ja vor geschlossenen Türen und können keine Lektüre ausleihen. Das mache ich jetzt praktisch für sie“, so die Leiterin. Die Bücherei Barßel sei in der Pandemie keineswegs in einen Dornröschenschlaf verfallen – und gilt ebenso für die Ortsteile Harkebrügge und Elisabethfehn. Viele Leser der Bücherei wüssten, dass das Team der Bücherei angerufen werden kann, um sich dann Büchertüten abholen zu können.

Lesestoff kann geliefert oder selbst abgeholt werden

„Wir liefern die Tüten aus oder der Lesestoff kann im Vorraum der Bücherei an der Marienstraße abgeholt werden“, erklärt Kruckemeyer das Prozedere. So begegne man sich nicht direkt. Donnerstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr können die Leser in der Bücherei unter der Telefonnummer 04499/922932 anrufen und Bücher bestellen, die dann noch am selben Tag nachmittags abgeholt werden können. „Natürlich können auch Buchzettel in den Briefkasten geworden werden.“

Die Wünsche würden umgehend abgearbeitet, damit am Wochenende neues Lesematerial vorhanden ist, so Kruckemeyer. Die Büchereimitarbeiter könnten auch privat angerufen werden. Die Telefonnummern sind in der Eingangstür zur Bücherei angebracht.

Homepage informiert über das Sortiment

Nicht nur Bücher, sondern auch CDs können ausgeliehen werden.   Wer sich über das Sortiment der Bücherei informieren möchte, wird auf der Homepage fündig („Webopac.bmo-vechta.de/barssel). „Wir möchten die Online-Leser daran erinnern, dass der Ausweis gültig sein muss, sonst können keine Bücher heruntergeladen werden“, so Kruckemeyer.

Trotz der Pandemie sei die Bücherei aktuell aufgestellt. Neuerscheinungen behandeln unter anderem Klima,   Gesundheit und Ernährung oder widmen sich dem ehemaligen USA-Präsidenten, Donald Trump. Für junge Leser sind neue Tonies eingetroffen und auch das neueste Greg-Tagebuch ist vorhanden. Gefragt sind bei den Nutzern der Einrichtung ebenfalls Bücher von der Spiegel-Bestsellerliste.

  • Info: Ursula Kruckemeyer leitet die Bücherei seit 2008. Rund 5000 Bücher sind im Bestand vorhanden.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bücherei versorgt ihre Leser mit Büchertüten - OM online