Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bücherei Friesoythe startet in den Lese-Sommer

In den Ferien Abenteuer und Spaß erleben? Dafür müssen Schüler nicht in den Urlaub fahren, versprechen die Veranstalter des Sommer-Lese-Clubs. Wer in die Bücherwelt eintaucht, kann Preise gewinnen.

Artikel teilen:
Für Leseratten: Markus Osterloh und Birgit Meyer-Beylage präsentieren die Flyer zum Sommer-Lese-Club. Foto: Hahn

Für Leseratten: Markus Osterloh und Birgit Meyer-Beylage präsentieren die Flyer zum Sommer-Lese-Club. Foto: Hahn

Die 3 Fragezeichen: Wann geht der Sommer-Lese-Club los? Wer wird gewinnen? Und wie viele Bücher werden gelesen? Das wird das Detektiv-Trio nicht beantworten können. Die Bücherei St. Marien in Friesoythe aber schon. Sie veranstaltet gemeinsam mit der Bücherei  St. Prosper in Gehlenberg in den Ferien den Sommer-Lese-Club.

Wer liest in der freien Zeit die meisten Bücher? Das möchten die Veranstalter herausfinden. Der Wettbewerb findet vom 15. Juli bis zum 9. September für Mädchen und Jungen der Klassen 3 bis 6 statt. Wer mindestens 5 Bücher gelesen hat, erhält eine Urkunde. Und die 3 größten Leseratten bekommen einen Preis. Das könnte beispielsweise ein Gutschein für den Kletterwald, den Tierpark, das Kino oder das Schwimmbad sein, erklärt Diplom-Bibliothekarin Birgit Meyer-Beylage.

40 bis 50 Bücher in den Ferien sind bisher der Rekord

Bei den bisherigen Wettbewerben hatte der Erstplatzierte schon mal 40 bis 50 Bücher gelesen. "Obwohl wir nicht kontrollieren können, ob jemand ein Buch vorher schon kannte", sagt Meyer-Beylage. Die Teilnehmer müssen aber einen Fragebogen ausfüllen. So überprüfen die Mitarbeiter, ob die Texte tatsächlich gelesen wurden. "Und auf die Frage, was einem gefallen hat, zählt die Antwort 'alles' nicht." 

"Es geht aber um Spaß", erklärt die Büchereileiterin. Jeder hat die freie Auswahl, Erstlesebücher werden allerdings nicht berücksichtigt. Außerdem bekommen die Büchernarren einen Pass, in den sie jedes verschlungene Werk eintragen können. Wer noch keinen Büchereiausweis hat, erhält ihn kostenlos. 

Für Bundesfreiwilligendienstler Markus Osterloh ist die Aktion seine letzte Amtshandlung, sein Dienstjahr neigt sich dem Ende zu. Er freut sich gemeinsam mit seiner Chefin auf viele Schüler, die in fremde Welten eintauchen wollen. 

Am Ende der Ferien werden die Gewinner ermittelt – getrennt nach Klasse 3 und 4 sowie Klasse 5 und 6. Damit alle Urlauber von Anfang an teilnehmen können, geht es in der kommenden Woche schon los. In Gehlenberg startet die Anmeldung am Mittwoch (14. Juli) von 16 bis 18 Uhr und in Friesoythe am Donnerstag (15. Juli) von 17.30 bis 19 Uhr. Anmeldungen sind aber auch danach noch möglich. 

  • Info: Die Bücherei St. Prosper in Gehlenberg hat in den Ferien mittwochs von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 12 Uhr geöffnet. Die Bücherei St. Marien in Friesoythe öffnet im Sommer sonntags von 10 bis 12 Uhr, dienstags von 15 bis 17.30 Uhr und donnerstags in der Zeit von 17.30 bis 19 Uhr.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bücherei Friesoythe startet in den Lese-Sommer - OM online