Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Brennendes Auto sorgt für Schäden auf Schneiderkruger Kreuzung

Ein Autofahrer hat einen 41-Jährigen und seine 3 Mitfahrer rechtzeitig gewarnt. Der Daimler ist während der Rotphase auf der Visbeker Straße in Brand geraten.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Bänsch

Symbolfoto: Bänsch

Ein brennendes Auto auf der Visbeker Straße in Schneiderkrug hat am Mittwoch nicht nur für einen größeren Feuerwehreinsatz gesorgt - in der Folge sind wohl aufwändigere Reparaturen auf der Kreuzung notwendig. 

Wie die Polizei dazu mitteilte, hielt ein 41-Jähriger aus Vechta am Mittwochvormittag vor der roten Ampel an der Kreuzung. Plötzlich machte sich ein anderer Autofahrer bemerkbar. Er sah, dass aus dem schwarzen Daimler 220 CDi Rauch empor stieg. Gerade noch rechtzeitig, denn es hatte sich in dem Auto ein Feuer entwickelt. Als die alarmierte Emsteker Feuerwehr eintraf, stand das Auto in Vollbrand und es konnte am Ende auch nicht mehr gerettet werden. Die Emsteker Feuerwehr ist am Mittwoch mit 3 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften ausgerückt. 

Nach bisherigem Stand liegt der Schaden bei rund 5000 Euro, sagt die Polizei. Allerdings sei auch der Fahrbahnbelag beschädigt. Gleiches gilt wahrscheinlich auch für die Sensoren der Ampel, die im Fahrbahnbelag verbaut sind.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Brennendes Auto sorgt für Schäden auf Schneiderkruger Kreuzung - OM online