Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Brand in Harkebrügge: Haus ist unbewohnbar

Anlieger hatten aufsteigenden Rauch bemerkt. Der Schaden an dem Gebäude ist hoch.

Artikel teilen:
Die Feuerwehr Barßel war am Freitag in Harkebrügge im Einsatz. Symbolfoto: Georg Meyer

Die Feuerwehr Barßel war am Freitag in Harkebrügge im Einsatz. Symbolfoto: Georg Meyer

Ein Feuer hat ein Wohnhaus in Harkebrügge (Gemeinde Barßel) schwer besch��digt. Nach Angaben der Polizei ist die Doppelhaushälfte nach dem Brand am Karfreitag unbewohnbar. Die Ermittler schätzen den Sachschaden auf etwa 80.000 Euro. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Barßel konnten eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindern.

Nach Polizeiangaben hatten Anwohner an der Straße Achtern Hasenkamp am Freitag gegen 11.10 Uhr Rauch in der Doppelhaushälfte bemerkt. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten schließlich den Brand in einem Zimmer fest. Die Ehrenamtlichen konnten das Feuer löschen. 

Wie die Polizei mitteilte, wurden bei dem Brand keine Personen verletzt. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch unklar.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Brand in Harkebrügge: Haus ist unbewohnbar - OM online