Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Blockhaus-Betriebsende ist jetzt offiziell

Das Blockhaus Ahlhorn unter kirchlicher Trägerschaft soll zum Ende des Monats endgültig schließen. Jetzt geht es um Sozialplan-Verhandlungen mit den Mitarbeitenden.

Artikel teilen:
Das Blockhaus Ahlhorn kommt in private Hände. Foto: ELKiO

Das Blockhaus Ahlhorn kommt in private Hände. Foto: ELKiO

Das Ende der Trägerschaft ist offiziell besiegelt: Mit Wirkung zum 31. Mai stellt die Evangelisch-Lutherische Kirche Oldenburg den Betrieb des Jugend- und Freizeitheims Blockhaus Ahlhorn komplett ein. Das hat Oberkirchenrat Detlef Mucks-Büker laut einer Pressemitteilung auf der 3. Tagung der 49. Synode mitgeteilt.

Wie berichtet, soll die Einrichtung nun in private Hände gehen. Die Bremer Projektentwickler Anton Brinkhege und Marcus Henke planen, eine Trägergesellschaft für das Blockhaus Ahlhorn zu gründen. Bis Mitte des Jahres soll ein langfristiges und wirtschaftlich tragfähiges Konzept mit möglichst vielen Nutzungsoptionen entwickelt werden.

In Bezug auf die 25 Angestellten im Blockhaus habe sich die Perspektive einer Weiterbeschäftigung nicht ergeben, so der Oberkirchenrat. Nachdem sich die Anzeichen einer Betriebsschließung immer mehr verdichtet hätten, sei dies unverzüglich der Mitarbeitendenvertretung (MAV) mitgeteilt worden. Die gesetzlich vorgeschriebenen Eröterungsgespräche zwischen MAV und Oberkirchenrat seien Anfang dieser Woche förmlich beendet worden – mit dem Ergebnis, nun zügig in Sozialplanverhandlungen einzutreten.

Baumaßnahmen ab 2022

Die Entscheidung zur Betriebsstilllegung sei in vielerlei Hinsicht schwerwiegend, räumte der Oberkirchenrat ein. „Aus Sicht der Kirchenleitung ist sie jedoch unumgänglich, so bedauerlich das auch ist.“

Wie Mucks-Büker sagte, sei ab 2022 voraussichtlich mit Baumaßnahmen zu rechnen, wodurch eine schnelle Wiederaufnahme des Betriebs wenig wahrscheinlich sei. Insgesamt dürfe man aber begründet hoffen, „dass es im Blockhaus Ahlhorn auch künftig gut und sinnvoll weitergehen wird“.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Blockhaus-Betriebsende ist jetzt offiziell - OM online