Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Blaualgen: Baden im Dümmer verboten

Schlechte Nachrichten zur Rückkehr des Spätsommers: Das Baden im Dümmer ist seit Freitag verboten. Grund sind giftige Blaualgen, die sich offenbar vermehrt haben.

Artikel teilen:
Archivfoto: dpa

Archivfoto: dpa

Am Dümmer haben Blaualgen am Freitag zu einem Badeverbot geführt. Das dürfte eine schlechte Nachricht für all jene sein, die sich auf ein paar Sonnige Tage am Dümmer gefreut haben. Denn ab dem Wochenende steigen laut Wettervorhersage wieder kontinuierlich die Temperaturen. Bis zu 29 Grad sind möglich.

Ein Abkühlung in Niedersachsens zweitgrößtem Binnensee ist allerdings nicht möglich. Denn die Blaualgen sind giftig und hautreizend. Das Gesundheitsamt des Landkreises Diepholz hat bereits Hinweisschilder aufstellen lassen, nachdem ein vermehrtes Aufkommen von Cyanobakterien festgestellt wurde. Die sichtbare Schlierenbildung an der Wasseroberfläche sei wetterabhängig.

Das Verschlucken größerer Mengen von Cyanobakterien könne gesundheitsschädigend sein, mögliche Folgen sind Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Schwindel, schreibt das Gesundheitsamt des Landkreises Diepholz, das die Wasserqualität des Dümmer-Sees überwacht.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Blaualgen: Baden im Dümmer verboten - OM online