Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Blaualgen: Ab sofort ist das Baden in der Thülsfelder Talsperre verboten

Das Baden in der Thülsfelder Talsperre ist wegen Blaualgen verboten. Die Sichttiefe liegt nur noch bei unter 50 Zentimetern. Die steigenden Temperaturen sorgen für eine Vermehrung der giftigen Algen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Archiv

Symbolfoto: Archiv

Keine guten Nachrichten zum Ferienbeginn: Der Landkreis Cloppenburg hat ein Badeverbot an der Thülsfelder Talsperre angeordnet. Grund sind Blaualgen. Wie Kreissprecher Sascha Sebastian Rühl am Mittwochnachmittag erklärt, hätten sich die giftigen Blaualgen in den letzten Tag "erheblich vermehrt". 

Aus diesem Grund seien bereits am Dienstagnachmittag Verbotsschilder aufgestellt worden. "Da in den nächsten Tagen wieder sommerlichen Temperaturen von bis zu 30 Grad vorhergesagt werden, ist kurzfristig mit einer zusätzlichen sprunghaften Vermehrung der Algen zu rechnen", erklärt der Kreissprecher.

Blaualgen sind giftig und können insbesondere Hautirritationen verursachen. Beim Verschlucken können sie zu Schwindel und Erbrechen führen. Besonders gefährdet sind Kinder. Derzeit liegt die Sichttiefe laut Rühls Angaben bei unter 50 Zentimetern. Das sei eine zusätzliche Gefahr. Denn die schlechte Sicht erschwert die Wasserrettung im Notfall.

Rühl kündigte am Mittwoch an, dass die Kreisverwaltung nun engmaschige Kontrollen an der Talsperre durchführen will. Das Ziel: "Das Badeverbot so schnell wie möglich wieder aufzuheben."

Badeverbote oder Warnungen für weitere Gewässer in der Region sind aktuell nicht bekannt.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Blaualgen: Ab sofort ist das Baden in der Thülsfelder Talsperre verboten - OM online