Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bildungswerk Dammer Berge teilt Zertifikate aus

Durch die Zertifikate des Bundesverbandes Kindertagespflege können die 6 Absolventen nun als Tagesmütter oder -väter aktiv werden.

Artikel teilen:
Dozenten und Gratulanten: (von links) Ellen Koch, Dozentin Anne Zerhusen, Annette Quebbemann, Emilia Vogel, Liz Boya de Hofmann, Dozentin Andrea Platen, Heinrich Quebbemann, Nafya Yildiz, erster Vorsitzender Andreas Koch und Dozentin Claudia Schick. Foto: Wenzel

Dozenten und Gratulanten: (von links) Ellen Koch, Dozentin Anne Zerhusen, Annette Quebbemann, Emilia Vogel, Liz Boya de Hofmann, Dozentin Andrea Platen, Heinrich Quebbemann, Nafya Yildiz, erster Vorsitzender Andreas Koch und Dozentin Claudia Schick. Foto: Wenzel

Wer lernt, soll auch bestehen. So war es zumindest bei den 6 Absolventen des Kurses beim Bildungswerk Dammer Berge. Nach bestandener Prüfung wurden ihnen am Dienstag die Zertifikate des Bundesverbandes Kindertagespflege übergeben. Diese sind eine bundesweite Qualifizierung in der Kindertagespflege. Bis auf einen Hunteburger kommen alle Teilnehmer aus dem Landkreis Vechta.

Insgesamt spannte sich das Programm über 9 Monate. Ende Oktober 2020 begann der Kurs. Er endete mit dem Bestehen einer 3-teiligen Prüfung. Die Freude ist groß: Dieses Jahr haben alle Teilnehmer bestanden. Damit erhalten sie eine Pflegeerlaubnis durch das Jugendamt. Diese befähigt sie als Tagesmutter oder -vater in den privaten Räumlichkeiten, als Kinderfrau im Haushalt der Eltern oder in der Großtagespflege zu arbeiten.

Der Weg dahin war lang. Insgesamt 160 Unterrichtsstunden liegen hinter den Kursteilnehmenden. Auch hier beeinflusste Corona das Lernen. Ein großer Teil des Unterrichts musste online bewältigt werden. Dabei lernten sie die Grundlagen der pädagogischen Arbeit kennen. Der Kurs beinhaltet unter anderem Pädagogik, Entwicklungspsychologie, Kommunikation, rechtliche und finanzielle Grundlagen sowie Sicherheit und Unfallverhütung.

Emilia Vogel (von links) nimmt ihr Zertifikat entgegen: Die Fachberaterinnen Kindertagespflege, Claudia Schick und Andrea Platen, sowie der erste Vorsitzende Andreas Koch freuen sich für sie. Foto: WenzelEmilia Vogel (von links) nimmt ihr Zertifikat entgegen: Die Fachberaterinnen Kindertagespflege, Claudia Schick und Andrea Platen, sowie der erste Vorsitzende Andreas Koch freuen sich für sie. Foto: Wenzel

Die Dozentinnen begründen die hohe Erfolgsquote. Es würde schon vor dem Kurs "aussortiert" werden. Andrea Platen erklärt: Möchte man das Zertifikat erwerben, müsse man sich bewerben. Darauf folge eine Überprüfung der Eignung. Normalerweise falle darunter beispielsweise ein Hausbesuch. Dieser sei dieses Jahr weggefallen. Auch sind die ersten paar Stunden Schnupperstunden. Claudia Schick hat die Erfahrung gemacht, dass viele selbst bemerken, ob sie dem Kurs gewachsen sind.

Dieses Jahr gab es 9 Bewerber. 6 sind schlussendlich bei der Prüfung angetreten; alle haben bestanden. 5 Frauen, 1 Mann. Schick übergibt die Zertifikate. Sie spricht für alle Dozentinnen, als sie die Teilnehmer lobt und erklärt, wie froh sie über das Ergebnis sei. Auch der erste Vorsitzende des Bildungswerkes Dammer Berge, Andreas Koch, freut sich. In einer Ansprache wendet er sich an die Teilnehmer: "Leben ist Begegnung, Begegnung ist Leben." Die Absolventen sind nun für eine soziale Zukunft gewappnet.

Absolventen mit unterschiedlichen Zielen

Die Teilnehmer selber sind stolz. Sie hatten aus verschiedenen Gründen an dem Kurs teilgenommen; diese sind nicht zwingend beruflich. Das Ehepaar Quebbemann nahm beispielsweise an dem Kurs teil, um sich auf mögliche Enkelkinder vorzubereiten. Auch Emilia Vogel ist positiv gestimmt: "Ich bin sehr froh, dass ich den Kurs gemacht habe."

  • Info: Ein neuer Qualifizierungskurs startet beim Bildungswerk Dammer Berge am 28. September 2021 um 8.30 Uhr. Der Kurs findet jeweils dienstags und donnerstags vormittags von 8.30 bis 11 Uhr und einmal pro Monat samstags von 9 bis 14 Uhr statt. Eine Informationsveranstaltung hierzu wird am 9. September 2021 um 10 Uhr angeboten. Anmelden können sich Interessierte unter der Telefonnumer 05491/906390.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bildungswerk Dammer Berge teilt Zertifikate aus - OM online