Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bildung gibt es bis zum Herbst nur online

Lange hatte Alexandra Richter gehofft, dass das Löninger Bildungswerk in der ersten Jahreshälfte wieder Präsenzkurse anbieten kann. Die Pandemie machte ihr aber einen Strich durch die Rechnung.

Artikel teilen:
Berichteten von ihren Plänen: Die Unternehmer Carlo und Felix Gräpel im Gespräch mit Bildungswerk-Geschäftsführer Josef Anneken. Foto: Katholisches Bildungswerk

Berichteten von ihren Plänen: Die Unternehmer Carlo und Felix Gräpel im Gespräch mit Bildungswerk-Geschäftsführer Josef Anneken. Foto: Katholisches Bildungswerk

Die Entscheidung ist gefallen. Bis zu den Sommerferien finden im katholischen Bildungswerk Löningen keine Präsenzkurse statt. Das teilt die pädagogische Leiterin Alexandra Richter mit. Sie hofft aber, dass die Bildungshungrigen im Herbst wieder gemeinsam lernen und kreativ sein können.  

"Es macht keinen Sinn, die Kurse immer wieder zu verschieben", sagt Richter. Dafür geht es jetzt online weiter. Bereits angeboten werden verschiedene Yogasitzungen, ein Seminar zum Thema Pubertät sowie der Kurs "Letzte Hilfe" der Johanniter. Die Nachfrage sei gut, betont die Chefin.

Während die ebenfalls am Gelbrink ansässige Volkshochschule ein Herbst-Frühjahrsprogramm zusammenstellt, feilt das Bildungswerk zurzeit an seinem neuen Herbst-Flyer. Im Internet sind die Angebote bereits zu finden. An Familien und Alleinerziehende haben die Macher diesmal besonders gedacht. Groß und Klein sollen zum Beispiel auf Waldspaziergängen gemeinsam die Natur entdecken. Mit der Pandemie, die die Aktivitäten zumeist nach draußen verlagert, habe dies aber nichts zu tun, betont Alexandra Richter. "Unser Ziel ist, junge Menschen wieder an Tiere und Pflanzen heranzuführen. Manche Kinder haben zum Beispiel noch nie einen Frosch aus der Nähe gesehen."

Leiterin gegen Bevorzugung Geimpfter

Auch in den Bereichen Sprache und EDV bietet die Einrichtung viel Neues an. Die 4 Bildungsfrühstücke finden diesmal ausschließlich im Netz statt. In ihrem Rahmen fortgesetzt werden sollen die Online-Gespräche mit Firmenvertretern aus der Region. Im April waren dazu die beiden Löninger Unternehmer Carlo und Felix Graepel in die Geschäftsstelle gekommen. Sie berichteten unter anderem über ihr neues Werk in Indien.  Am 27. Mai stellt der Geschäftsführer des Christlichen Krankenhauses Quakenbrück, Matthias Bitter, den Arbeitsalltag und den Umgang mit der Pandemie vor (9.30 Uhr). Im Juni dann wird Andreas Rode von Danish Crown (Essen) zu Gast sein.  

Alexandra Richter geht davon aus, dass nach der Sommerpause Präsenzangebote wieder möglich sein werden. Sie spricht sich allerdings gegen einseitige Freiheiten für Geimpfte aus. „Das widerspricht unserem Gedanken der Klassengleichheit“, sagt sie. Dass Teilnehmer vor Kursbeginn einen negativen Coronatest vorlegen müssen, findet sie dagegen richtig.

  • Info: Die Angebote sind unter www.bildungswerk-loeningen.de zu finden. Auskunft geben Barbara Herbers und Angelika Lüken; zu erreichen montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr unter Telefon 05432/92277.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bildung gibt es bis zum Herbst nur online - OM online