Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bienenwachs und alte Milchtüten: Kinder schärfen Bewusstsein für die Umwelt

Die Grundschule Emstekerfeld beteiligt sich an der Aktion "Plastikfreies Cloppenburg". Bei einem Projekttag haben sich jetzt die Viertklässler mit dem Thema auseinandergesetzt.

Artikel teilen:
Bienenwachstücher: Tom Groneick hängt sein Exemplar zum Trocknen auf. Foto: Hermes

Bienenwachstücher: Tom Groneick hängt sein Exemplar zum Trocknen auf. Foto: Hermes

Mit verschiedenen Aktionen macht die Grundschule Emstekerfeld auf ein stärkeres Umweltbewusstsein aufmerksam. So hat der 4. Jahrgang am Dienstag einen Projekttag durchgeführt, auch die anderen Klassen haben sich beteiligt. Die Einrichtung ist unter anderem bei der städtischen Aktion "Plastikfreies Cloppenburg" mit dabei.

Gemeinsam mit den Viertklässlern hat Lehrerin Doris Abeln zum Beispiel Bienenwachstücher hergestellt. Sie sind antiseptisch und eignen sich für das Frischhalten von Nahrungsmitteln, ohne den Geschmack zu beeinträchtigen. Die Tücher werden in Bienenwachs getränkt, getrocknet und dann gebügelt.

Über einen Zettel bekommen die Eltern Informationen zur Benutzung: "Damit das Tuch verwendet werden kann, muss es zunächst erwärmt werden. Dies kann einige Sekunden in der Mikrowelle oder durch Handwärme geschehen. Es eignet sich perfekt dazu, um beispielsweise Obst und Gemüse auf natürliche Weise länger frisch zu halten." 

Projekttag: Leonie Schmitz mit Lehrerin Doris Abeln. Foto: HermesProjekttag: Leonie Schmitz mit Lehrerin Doris Abeln. Foto: Hermes

Gereinigt werden kann das Tuch mit etwas warmem Wasser, bei zu hoher Temperatur kann sich das Wachs allerdings auch lösen. Nach dem Waschen wird es einfach an der Luft getrocknet und anschließend für den nächsten Einsatz verwendet. Es ist zudem zu 100 Prozent biologisch abbaubar.

Abeln ist an einem Tag pro Woche bei der Grundschule, ansonsten ist sie an der Oberschule in Emstek tätig: "Umweltschutz ist auch da mein Steckenpferd." In Emstekerfeld wurden zu Beginn des Schuljahres die AGs "Garten-Gestaltung" und "Umweltschutz" gegründet. Unter anderem standen bereits Müllsammelaktionen, das Basteln von Müllbeuteln aus alten Zeitungen und das Reduzieren von Verpackungsmüll beim Frühstück auf dem Programm. "Die Kinder haben nach dem Sammeln gesehen, wie viel Müll eigentlich so anfällt", sagt Abeln. 

Plastik könne allerdings an bestimmten Stellen durch umweltfreundlichere Produkte ersetzt werden. "Fast alle Schüler und Schülerinnen aus der Umwelt-AG haben im Laufe des Schuljahres ihre Einwegverpackungen aus den Frühstücksboxen verbannt", teilt die Schule dazu mit. Weitere Ressourcen würden so geschont, man wolle das Bewusstsein der Kinder schärfen und über sie auch die Eltern erreichen.

Aus einer alten Milchtüte wird eine Geschenkbox zu Weihnachten. Foto: HermesAus einer alten Milchtüte wird eine Geschenkbox zu Weihnachten. Foto: Hermes

Selbstverständlich gebe es auch unvermeidbare Plastikprodukte, dabei sollen die Schüler aber darüber nachdenken, diese vielseitig und mehrfach zu benutzen. So kam das zweite Projekt des Tages zustande, die Kinder stellten dabei neue Geschenkboxen aus alten Milchtüten und Tetrapacks her. Zunächst wurde die äußere Folienschicht abgelöst und die Verpackung dann neu gestaltet, auch Stifteboxen für den Schreibtisch oder Blumentöpfe wurden so hergestellt. Mit diesen Aktionen macht sich die Grundschule nach eigenen Angaben "in kleinen Schritten auf den Weg zur Nachhaltigkeit".

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bienenwachs und alte Milchtüten: Kinder schärfen Bewusstsein für die Umwelt - OM online