Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bewaffneter Teenager bedroht Bäckerei-Mitarbeiterin

Ein 16-Jähriger soll am Samstag versucht haben, eine Bäckerei in Kampe auszurauben. Zur Mittagszeit war ein maskierter Mann bewaffnet in das Geschäft gestürmt.

Artikel teilen:
Foto: dpa/Gentsch

Foto: dpa/Gentsch

Unter Tatverdacht: Ein 16-Jähriger aus Friesoythe soll am Samstagmittag versucht haben, eine Bäckerei in der Barßeler Straße im Bereich Kampe auszurauben. Das meldet die Polizei. Ein zunächst unbekannter, maskierter Täter war um 12.31 Uhr mit einem Messer bewaffnet in die Bäckerei gestürmt. Er forderte eine 59-jährige Angestellte zur Herausgabe von Bargeld auf. Weil die Mitarbeiterin dies jedoch verweigerte, kam es laut der Polizei zu einem Gerangel.

Daraufhin versuchten eine weitere Mitarbeiterin (53) sowie der 62-jährige Geschäftsinhaber den Täter festzuhalten. Dabei wurden der Bäckerei-Inhaber und die beiden Frauen allerdings leicht verletzt. Der Täter konnte zunächst zu Fuß über den Schulhof der Grundschule zum dortigen Dorfplatz flüchten, wo er in einen wartenden Pkw einstieg. Ein 25-jähriger Zeuge, der die Flucht beobachtet hatte, gab der Polizei detailreiche Angaben zum Fluchtfahrzeug. Die Beamten leiteten daraufhin eine umfangreiche Fahndung ein.

Mit Erfolg: Laut Mitteilung kontrollierten sie einen Pkw mit zwei 18-jährigen Tatverdächtigen aus dem Bereich Friesoythe. Die weiteren Ermittlungen führten anschließend zu dem 16-jährigen Friesoyther, der im Verdacht steht, die Tat in der Bäckerei begangen zu haben. Nach ersten Angaben könnte der 16-Jährige zur Tatzeit unter Drogeneinfluss gestanden haben. Daher wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Die beiden 18-Jährigen stehen derzeit im Verdacht ebenfalls an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Die drei Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bewaffneter Teenager bedroht Bäckerei-Mitarbeiterin - OM online