Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Betrunkener Friesoyther demoliert Rettungswagen und greift Polizisten an

Der 18-Jährige war offenbar völlig außer Kontrolle. Die Polizei ermittelt. Passiert ist das alles am 1. Mai.

Artikel teilen:
Foto: dpa/Gentsch

Foto: dpa/Gentsch

Ein stark alkoholisierter 18-Jähriger hat am 1. Mai (Samstag) in Peheim in einem Rettungswagen randaliert und einen Sanitäter sowie Polizisten angegriffen. Rettungskräfte hatten den Friesoyther ins Krankenhaus bringen wollen. Dabei eskalierte die Situation. Der Krankenwagen wurde beschädigt, sodass er nicht mehr einsatzbereit war. Gegen den jungen Mann laufen nun mehrere Ermittlungsverfahren.

Wie die Beamten am Montag berichteten, hatten Rettungskräfte den Betrunkenen zunächst an der Bischofsbrücker Straße in Peheim versorgt und ihn danach gegen 19.50 Uhr in eine Klinik mitnehmen wollen. Im Rettungswagen schlug der Friesoyther um sich, traf einen Sanitäter am Arm und beschädigte die Inneneinrichtung des Fahrzeugs. Die Sanitäter versuchten den jungen Mann durch gutes Zureden zu beruhigen – allerdings ohne Erfolg. Laut Mitteilung der Polizei sei der 18-Jährige stattdessen immer aggressiver geworden.

Polizeibeamter wird leicht verletzt

Er spuckte, schlug wild um sich – auch noch, als sich die Polizei eingeschaltet hatte. Dabei traf der Friesoyther einen Polizisten mit dem Ellenbogen im Gesicht und verletzte ihn leicht. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Friesoyther einen Wert von 1,59 Promille. Genaueres soll jetzt eine Blutprobe ergeben. Die diversen Ermittlungsverfahren laufen. 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Betrunkener Friesoyther demoliert Rettungswagen und greift Polizisten an - OM online