Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Betrunkener Dinklager wendet nach Unfall auf der Autobahn

Als Falschfahrer und in Schlangenlinien flüchtete der 36-Jährige auf der A1 von der Unfallstelle. Die Polizei stoppte die Fahrt am Lotter Kreuz.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Osnabrücker Polizei hat am Donnerstagabend einen 36-Jährigen aus Dinklage aus dem Verkehr gezogen. Der Mann muss jetzt mit mehreren Verfahren rechnen. 

Wie die Polizeiinspektion Osnabrück berichtet, verursache der 36-Jährige zunächst einen Unfall im Baustellenbereich auf der A1 in Richtung Osnabrück kurz vor der Raststätte Dammer Berge. Der Dinklage hielt nach dem Unfall allerdings nicht an: Er wendete seinen Opel Vectra und war nunmehr für eine kurze Zeit als Falschfahrer auf der Autobahn unterwegs.

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten sich nun telefonisch bei der Polizei. Sie berichteten auch, dass der Vectra in Schlangenlinien unterwegs sei.  Die Beamten konnten durch die Hinweise den Wagen des Dinklagers ausfindig machen. Die Unfallflucht endete schließlich am Lotter Kreuz.

Die Polizisten nahmen einen deutlichen Geruch von Alkohol im Atem des Dinklagers wahr. Er musste mit auf die Dienststelle kommen. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Jetzt stehen mehrere Verfahren im Raum. Dabei geht es um unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Gefährdung des Straßenverkehrs und weitere Ordnungswidrigkeiten.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Betrunkener Dinklager wendet nach Unfall auf der Autobahn - OM online