Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Betrunkener Autofahrer versteckt sich unterm Bett

Ein 42-Jähriger soll betrunken am Steuer einen Unfall gebaut und dann geflohen sein. Die Beamten fanden den Mann in dessen Schlafzimmer - er hatte sich unterm Bett versteckt.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Polizei ermittelt gegen einen 42-Jährigen aus Cloppenburg: Er soll am Sonntagnachmittag betrunken am Steuer gesessen und deshalb einen Unfall verursacht haben. Der Ermittlungserfolg war aber etwas ungewöhnlich - die Spur führte die Beamten in ein Schlafzimmer.

Der Reihe nach: Gegen 16.15 Uhr wurden die Polizisten über einen Unfall in der Mozartstraße informiert. Der zu diesem Zeitpunkt noch unbekannte Autofahrer wollte rückwärts von einem Grundstück fahren, demolierte dabei aber einen rund halben Meter hohen Holzzaun. Der Schaden - von der Polizei auf rund 250 Euro geschätzt - schien ihn nicht zu interessieren. Er wurde dabei beobachtet, wie er von dannen fuhr.

Die Flucht war nicht von Erfolg gekrönt: Die Polizei konnte relativ schnell die Wohnanschrift des mutmaßlichen Unfallverursachers ausfindig machen. Dort hielt sich der 42-Jährige auch auf - allerdings im Schlafzimmer, versteckt unterm Bett. Im Schlafzimmer stieg den Beamten dann auch der Geruch von Alkohol in die Nase. Deshalb wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Ergebnis: 1,24 Promille.

Vom Schlafzimmer ging's dann mit auf die Wache: Hier wurde eine Blutprobe entnommen. Den 42-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Betrunkener Autofahrer versteckt sich unterm Bett - OM online