Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Besucher halten sich nicht an Regeln: Burghotel überlegt Wildpark-Schließung

Tiere werden gefüttert, Hunde laufen im Tiergehege ungeleint herum: Der Förster appelliert an die Gäste, sich an die Hinweise zu halten. Ansonsten müsse das Burghotel darauf entsprechend reagieren.

Artikel teilen:
Verärgert: Wildpark-Förster Simon Helmes versteht nicht, warum sich die Gäste nicht an die Regeln halten. Denn diese sind auf mehreren sichtbaren Hinweisschildern nachzulesen. Foto: Böckmann

Verärgert: Wildpark-Förster Simon Helmes versteht nicht, warum sich die Gäste nicht an die Regeln halten. Denn diese sind auf mehreren sichtbaren Hinweisschildern nachzulesen. Foto: Böckmann

Es gibt einen Streichelzoo mit Ziegen, Hühnern und Minischweinen.  Das Damwild läuft dort frei herum und die Wanderwege laden gerade dazu ein, den Alltag einmal hinter sich zu lassen. Keine Frage: Der 27 Hektar große Wildpark innerhalb des Dinklager Burgwalds ist ein beliebtes Ausflugsziel. Wenn das Wetter mitspielt, dann besuchen samstags und sonntags bis zu 400 Gäste das Tiergehege, das zum Burghotel gehört. 

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Besucher halten sich nicht an Regeln: Burghotel überlegt Wildpark-Schließung - OM online