Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Benno Goda gibt Amt des Carnevalspräsidenten ab

Er macht es tatsächlich wahr. Vor 6 Jahren nach seiner Wahl  hatte Benno Goda angekündigt, 2021 werde er als Präsident der Dammer Carnevalsgesellschaft von 1614 aufhören. Das hält er ein.

Artikel teilen:
Nach 6 Jahren ist Schluss: Am 11.11. wird Benno Goda (rechts) das letzte Mal einen Ehrennarren küren, so wie er 2020 Willi Poll proklamierte. Foto: Lammert

Nach 6 Jahren ist Schluss: Am 11.11. wird Benno Goda (rechts) das letzte Mal einen Ehrennarren küren, so wie er 2020 Willi Poll proklamierte. Foto: Lammert

Ein Paukenschlag noch vor dem Beginn der 408. Dammer Fastnachtssession: Benno Goda, Präsident der Dammer Carnevalsgesellschaft von 1614, zieht sich vom Präsidentenposten und aus dem aktiven Elferrat zurück.

Die Sessionseröffnung mit der anschließenden Kür des neuen Ehrennarren beziehungsweise der neuen Ehrennärrin wird er noch leiten. Im Zuge der Generalversammlung der Carnevalsgesellschaft am 27. Dezember (Montag), von den Narren auch als "Dritter Weihnachtstag" bezeichnet, wird er das Amt an seinen vom Elferrat bereits gewählten Nachfolger Moritz Enneking übergeben.

Nach 6 Jahren ist wie angekündigt Schluss

Insgesamt 6 Jahre hat Benno Goda dann als Präsident der Carnevalsgesellschaft gearbeitet. Bereits bei seiner Wahl im Jahr 2015 durch den Elferrat hatte er angekündigt: "Nach sechs Jahren ist Schluss." Daran wolle er sich messen lassen.

Nun hatten in den jüngeren Vergangenheit manche Narren trotz dieser deutlichen Worte Zweifel gehegt, dass Benno Goda seinen Stuhl in diesem Jahr räumen würde. Schließlich ist die Veranstaltungshalle der Carnevalsgesellschaft, für die er wie kaum ein zweiter gekämpft hat, noch in weiter Ferne.

Um Veranstaltungshalle will Benno Goda sich weiter kümmern

Denn erst, wenn der Landkreis die neue Sporthalle des Gymnasiums errichtet hat, kann aus der Turnhalle neben dem Hallenbad die Veranstaltungshalle werden. Er habe Moritz Enneking zugesagt, sich auch in Zukunft federführend um die Veranstaltungshalle zu kümmern, wenn es denn gewünscht sei, sagte der demnächst ehemalige Carnevalspräsident.

Seine Nachfolge weiß er in guten Händen. Schließlich ist Moritz Enneking seit 6 Jahren sein Stellvertreter. Zudem folgte der ihm als Umzugsleiter nach. Dieses Amt hatte Benno Goda insgesamt 24 Jahre inne.

"Ich habe 30 Jahre lang Verantwortung im Dammer Carneval getragen."Benno Goda

Darüber hinaus war er 5 Jahre lang Stellvertreter seines Amtsvorgängers Wolfgang Friemerding gewesen. "Außerdem war ich Kinderprinz, großer Prinz und 16 Jahre lang Büttenredner. Ich habe 30 Jahre lang Verantwortung im Dammer Carneval getragen", sagt er. Damit habe er seine närrische Pflicht getan.

Mit ihm werden nach der Generalversammlung wohl noch weitere langjährige Mitglieder aus dem Elferrat ausscheiden. Namen wollte Benno Goda nicht nennen, ebenso wenig wie die derjenigen, die neu in das Gremium einziehen sollen.

Offen sei, teilte er in dem Zusammenhang mit, wer nächster Vizepräsident werden soll. Das werde der Elferrat noch klären.

Um neuen Ehrennarren macht Präsident Goda ein Geheimnis

Offen ließ er auch, wen er am 11.11. in der Scheune Leiber nach dem Auftakt der 408. Dammer Fastnachtssession um 11.11 Uhr auf dem Hubertusplatz zum neuen Ehrennarren küren wird. Wie seit vielen Jahren üblich, wird das Narrenblech beides musikalisch umrahmen.

"Im Dammer Carneval gilt die Devise: Wir meistern einfach jede Krise!"Motto der 408. Dammer Fastnachtssession

Und dann beginnt eine Session, auf die die Vorfreude nach der wegen der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr abgesagten Session in der Narrenrepublik Dammensia und umzu so groß ist, wie lange nicht mehr. Mit dem Motto hat der Elferrat die Richtung, in die es gehen soll, klar vorgegeben: "Im Dammer Carneval gilt die Devise: Wir meistern einfach jede Krise!".

Das Sessionsprogramm kommt im gewohnten, gleichwohl bewährten Mantel daher. Nur eine Veranstaltung gibt es nicht mehr: den Jammerkaffee. Der sei in den vergangenen Jahren nicht auf eine so große Resonanz gestoßen, wie der Elferrat das gehofft hatte, erklärt der Präsident. Deswegen bildet die Urkunden- und Ordensverleihung am 5. März 2022 den Schlusspunkt der Session.

Unbedingt vormerken sollten sich die Wagenbauer und Gruppen den 12. November (Freitag). Dann beginnt die bis zum 4. Dezember laufende Phase der Voranmeldung beziehungsweise Teilnahmebestätigung der Wagenbauer und Gruppen für die Fastnachtsumzüge am 20. und 21. Februar. Die verbindliche Anmeldung muss zwischen dem 10. Januar und 5. Februar erfolgen.

Dass die Umzüge einmal mehr mit Nachdruck unterstreichen werden, dass Damme der Mittelpunkt des närrischen Universums ist, steht für den Präsidenten außer Frage.

Neuer Prinz wird am 15. Januar gekürt

Ein weiterer wichtiger Tag: der 3. Dezember. An dem Samstag beginnt um 17.55 Uhr im Autohaus Goda an der Wiesenstraße der Kartenvorverkauf für die drei Galasitzungen am 15., 21. und 22. Januar sowie für den Prinzenball am 12. Februar.

Jubel bei den Narren: Die 408. Dammer Fastnachtssession startet am 11. November. Foto: LammertJubel bei den Narren: Die 408. Dammer Fastnachtssession startet am 11. November. Foto: Lammert

Besonders gespannt dürfte die Narrenwelt am 15. Januar in die Pausenhalle des Gymnasiums blicken. Denn gegen 22 Uhr wird der neue Carnevalsprinz in die Festhalle einziehen – nach guter alter Tradition gekürt von zwei Mitgliedern des Elferrates der Carnevalsgesellschaft, die so verschwiegen sein werden, dass ihnen unter keinen Umständen der Name des Prinzen zu entlocken ist, bevor der sich nicht das erste Mal den jubelnden Närrinnen und Narren präsentiert.

Neuer Kinderprinz übernimmt am 23. Januar die Amtsgeschäfte

Den neuen Kinderprinzen proklamieren die Kinderväter der Carnevalsgesellschaft einen Tag nach der dritten Galasitzung, am 23. Januar, wie gewohnt auf dem Kirchplatz vor dem St.-Viktor-Dom.

Alle Veranstaltungen, darauf wies Benno Goda noch einmal hin, finden unter dem Vorbehalt der zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Verordnung statt. Zutritt haben demnach ausschließlich Genesene und Geimpfte, da die 2G-Regelung gilt.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Benno Goda gibt Amt des Carnevalspräsidenten ab - OM online