Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Beim Online-Unterricht sind laute Zwischenrufe erwünscht

Der pensionierte Realschullehrer Clemens Kellermann unterrichtet Mathe im Friesoyther Bildungswerk. Aktuell laufen die Vorbereitungen für die Prüfung.

Artikel teilen:
Online-Lehrer: „Kreidemensch“ Clemens Kellermann hat sich mittlerweile an den digitalen Unterricht gewöhnt. Foto: Claudia Wimberg

Online-Lehrer: „Kreidemensch“ Clemens Kellermann hat sich mittlerweile an den digitalen Unterricht gewöhnt. Foto: Claudia Wimberg

Unechte Brüche sollen in gemischte Zahlen umgewandelt werden. Clemens Kellermann nähert sich der Lösung Schritt für Schritt, fragt, lobt und erklärt. „Wenn jemand nicht mitkommt, sofort laut Halt rufen, dann gehen wir das noch mal durch“, richtet der pensionierte Pädagoge seinen nachdrücklichen Appell an seine Schüler auf dem Bildschirm. Diesen Zwischenruf hat er schon seinen Schützlingen an der Friesoyther Realschule immer zugestanden und beim Blick in ihre Gesichter, „konnte ich sofort sehen, wer es verstanden hat und wer nicht“, verrät Kellermann.

40 Jahre unterrichtete er Mathematik, ist seit 2016 im Ruhestand und schreibt jetzt wieder einen kleinen Stundenplan. Einmal pro Woche trifft sich der 70-Jährige mit jungen Leuten, die ihren Hauptschulabschluss nachträglich erwerben möchten, zum digitalen Lernen im Bildungswerk. Die Wissensvermittlung gestaltet er konsequent, die Atmosphäre locker.

Zurzeit laufen die Vorbereitungen für die Prüfungen, die in allen Fächern ab dem 8.Februar stattfinden. Im Fach Mathe „wiederholen wir gerade den kompletten Stoff noch mal“, berichtet Kellermann, den das Bildungswerk neben pensionierten Kollegen aus verschiedenen Schulen für diese Aufgabe gewinnen konnte.

"Ich bin noch ein Kreidemensch."Clemens Kellermann

„Olde Lüe und Technik“ funktionieren in Coronazeiten in vielfältiger Weise. Clemens Kellermann jongliert natürlich mit Handy und PC und weiß ihre Vorteile zu schätzen, aber an Streaming, Apps und Tools musste er sich als Online-Lehrer erst einmal gewöhnen. „Ich bin noch ein Kreidemensch“, gesteht er lächelnd und nutzt statt Tafel hin und wieder noch das Flipchart. Die Prüfungen sind als Präsenzveranstaltung vorgesehen. Grundsätzlich läuft das für alle Interessenten offene Projekt über eine Kooperation mit dem Job-Center und der Heinrich-von-Oytha Oberschule (HvO) und wurde im März 2020 ins Leben gerufen, wie Birgit Walker als zuständige Ansprechpartnerin des Bildungswerkes mitteilt.

Vollwertigen Hauptschulabschluss in der Tasche

Wer besteht, verfügt über einen vollwertigen Hauptschulabschluss, „ohne den man heute einfach keine Chance auf einen Ausbildungsplatz erhält“, unterstreicht auch der Mathe-Dozent, der seinen Teilnehmern die Daumen drückt und die Prüfungen als Aufsicht begleitet. Und sollten sich danach weitere Kurse anschließen, ist Clemens Kellermann gerne wieder dabei. „Ich habe nicht nur lange sondern auch immer gerne unterrichtet“, betont er. Jetzt einmal in der Woche wieder vor jungen Menschen zu stehen, um ihnen etwas beizubringen und Perspektiven zu ermöglichen, sei eine „schöne Abwechslung, die mich auch noch jung hält.“

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Beim Online-Unterricht sind laute Zwischenrufe erwünscht - OM online