Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Barßeler "Fopac Dragons" paddeln sich auf Platz 2

Insgesamt 5 Teams haben sich am Wochenende zu einem Bootsrennen im Barßeler Hafen verabredet. Dabei legten sie eine Strecke von rund 10 Kilometern zurück.

Artikel teilen:
Mit viel Power unterwegs: Die Lokalmatadore „Fopac Dragons“ erreichten das Ziel in einer Zeit von 56:07 Minuten. Foto: Passmann

Mit viel Power unterwegs: Die Lokalmatadore „Fopac Dragons“ erreichten das Ziel in einer Zeit von 56:07 Minuten. Foto: Passmann

Die „Fopac Dragons“ haben am vergangenen Wochenende in Kooperation mit dem Touristikverein „Erholungsgebiet Saterland“ ein Drachenbootrennen veranstaltet. 5 Teams waren angetreten, um beim 9. Langstreckenrennen die schnellsten Ruderer unter sich auszumachen. Beim Rennen waren rund 10 Kilometer im Eiltempo zurückzulegen. Start und Ziel war jeweils der Barßeler Hafen. Nach der Hälfte der Strecke wurde entsprechend gewendet.

Nach über 50 Minuten erreichen die Sportler ihr Ziel

Nach mehr als 50 Minuten kamen die ersten Drachenboote am Ziel an. Die schnellsten Paddlerinnen und Paddler mit 55:35 Minuten saßen im Boot der „Underwater Dragons“ aus Berne. Es folgten der eigentliche Favorit mit Heimvorteil, die „Fopac Dragons“ aus Barßel, in 56:07 Minuten und „EKC Seeteufel“ aus Emden in 56:17 Minuten. Auf den 4. Rang paddelten sich die „Lighthouse Dragons“ aus Bremerhaven in 58:18 Minuten vor dem Drachenbootverein „Cassens“ aus Emden.

Das Rennen war für alle Sportlerinnen und Sportler eine spritzige Angelegenheit auf Soeste und Barßeler Tief, denn es herrschte Hochwasser. Daher waren die Akteure gut beraten, sich aufzuwärmen, bevor sie in ihre Boote stiegen. Bei der Zielankunft im Bereich des Leuchtturms „Roter Sand“ waren schon von Weitem Trommelschläge zu hören.

Während des Rennens begleitete aus Sicherheitsgründen die Ortsgruppe Barßel der DLRG die Boote. Außerdem lockte das sportliche Event auch einige Zuschauerinnen und Zuschauer an die Uferpromenade im Barßeler Hafen, die nicht zuletzt durch die Trommelklänge der Unterstützer auf das Rennen aufmerksam geworden waren.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Barßeler "Fopac Dragons" paddeln sich auf Platz 2 - OM online