Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Barßel hofft auf ein Jahr voller Veranstaltungen

Der Veranstaltungskalender 2022 der Gemeinde Barßel mit 53 Terminen liegt vor. Bürgermeister Nils Anhuth hofft, dass sie nach 2 Jahren Corona-Pause allesamt durchgeführt werden können.

Artikel teilen:
Bewegung für das Klima: Anfang Mai tritt die Gemeinde Barßel zum 2. Mal beim Stadtradeln in die Pedale. 2021 hatten sich 685 Radlerinnen und Radler beteiligt. Archivfoto: Gemeinde Barßel

Bewegung für das Klima: Anfang Mai tritt die Gemeinde Barßel zum 2. Mal beim Stadtradeln in die Pedale. 2021 hatten sich 685 Radlerinnen und Radler beteiligt. Archivfoto: Gemeinde Barßel

Für Barßels Bürgermeister Nils Anhuth war die Vorstellung des neuen Veranstaltungskalenders wie eine Reise in die Vergangenheit. "Es fühlt sich an wie 2019, wenn wir jetzt über Veranstaltungen sprechen", sagt er bei dem Pressetermin. Coronabedingt hatte es 2020 und 2021 keine Veranstaltungs- und Terminübersicht gegeben, weil die Unsicherheit zu groß war. "Man hätte manches vielleicht machen können", befindet Anhuth rückblickend, "aber natürlich weit ab von dem, was man gewohnt ist."

Für dieses Jahr ist Anhuth optimistisch. "Wir haben das jetzt so geplant, dass wir alle unsere Veranstaltungen durchführen können", erläutert er. Vom 4. März bis zum 18. Dezember listet der Terminkalender 53 Veranstaltungen auf. 7 davon organisiert die Gemeinde Barßel, 45 weitere stellen verschiedene Vereine und Organisationen auf die Beine. Das Hafenfest schließlich wird vom Touristikverein Erholungsgebiet Barßel/Saterland veranstaltet.

Neubau der Schleuse Osterhausen kann im Mai endlich gefeiert werden

Richtig los geht es im April mit neun Veranstaltungen, darunter die Osterfeuer, die Saisonstarts der MS Spitzhörn und des Barfußparks Harkebrügge sowie am 30. April das Königsschießen des KKS Barßelermoor und das Maibaumsetzen des Schützenvereins Harkebrügge. Ein Highlight ist für Anhuth das Stadtradeln vom 1. bis zum 21. Mai. Hier tritt die Gemeinde zum 2. Mal für den Klimaschutz in die Pedale. "2021 haben 685 Radlerinnen und Radler mitgemacht und dabei 153.737 Kilometer gesammelt", erzählt Janina Wlodarczyk, die im Rathaus unter anderem für die Veranstaltungsorganisation zuständig ist. Besonderen Stellenwert haben im Mai auch das schon lange geplante Fest zum Neubau der Schleuse in Osterhausen am 21. Mai und das von der Gemeinde organisierte Familienfest beim Traumspielpark.

Neu im Programm ist am 18. und 19. Juni das 1. Barßeler Bierfest am Hafen. Dafür ist eine kulinarische Meile mit dem Ausschank verschiedener Biersorten, anderen Getränken und regionalen Köstlichkeiten sowie einem musikalischen Rahmenprogramm geplant. Am 18. Juni (Samstag) legt DJ Uwe Brake auf, am Sonntag spielen das Niedersachsen Sound Orchester aus Bösel und "The Piano Man".

Der Hafen ist auch beim Street-Food-Festival vom 29. bis 31. Juli Veranstaltungsort. Hier gibt es abwechslungsreiche Speisen und Spezialitäten, gepaart mit einem Bühnen- und Festivalprogramm. Für einen Auftritt auf dem Festival (etwa als Akrobat, Musiker, Zeichner oder Ähnliches) können sich Personen ab 6 Jahren beim Veranstalter unter boese@boese.biz melden. Außerdem stehen im Juli und im August wie jedes Jahr einige Schützenfeste auf dem Programm.

Anhuths Ziel ist monatlich eine Kulturveranstaltung im neuen Bürgerhaus

Zwei Veranstaltungen hebt Anhuth ganz besonders hervor. Am 2. September kommt Hörfunkmoderator Lars Cohrs mit seiner Lesung "Der frühe Vogel kann mich mal" in das katholische Pfarrheim St. Ansgar. Dort gastiert am 18. November auch die in Barßel geborene Konzertpianistin Alexandra Sostmann, die sonst eher auf den großen Bühnen der Welt zu Hause ist. "Meine Wunschvorstellung ist, dass wir uns mit Lesungen und Konzerten so aufstellen, dass wir im Veranstaltungssaal des neuen Bürgerhauses künftig monatlich eine kulturelle Veranstaltung machen können", sagt der Bürgermeister. Momentan sei es schwer, in Barßel geeignete Räume für rund 100 Zuhörer zu finden.

Das neue Programm wurde in einer Auflage von 2500 Stück gedruckt. Es wird an die teilnehmenden Vereine zur Weitergabe verteilt und liegt im Rathaus aus. 

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Barßel hofft auf ein Jahr voller Veranstaltungen - OM online