Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bad-Team freut sich auf Betrieb

Nach drei Monaten Zwangspause lädt das Hafen-Bad in Barßel wieder zum Spaß im kühlen Nass.

Artikel teilen:
Ende der Zwangspause: Das Bad-Team mit Carmen Berkenheger, Melanie Block, Ralf Deeken und die Badleiterin Tanja Busboom hat mit der Verwaltung ein umfassendes Konzept erarbeitet. Das Bild entstand vor Corona-Zeiten.   Foto: Gordula Bergmann

Ende der Zwangspause: Das Bad-Team mit Carmen Berkenheger, Melanie Block, Ralf Deeken und die Badleiterin Tanja Busboom hat mit der Verwaltung ein umfassendes Konzept erarbeitet. Das Bild entstand vor Corona-Zeiten.   Foto: Gordula Bergmann

Nach einer dreimonatigen Corona-Zwangspause öffnet das Hafen-Bad in Barßel ab Montag, 29. Juni, wieder für die Öffentlichkeit. Das Team vom Hallenbad steht in den Startlöchern und freut sich auf den Betrieb, auch wenn beim Schwimmen bald einige Regeln befolgt werden müssen.

Für die Eröffnung wurde von den Mitarbeitern und der Gemeindeverwaltung ein umfassendes Hygienekonzept entwickelt, um eine Regulierung des Besucherstroms und die größtmögliche Sicherheit für alle Beteiligten zu gewährleisten. Das Konzept beinhaltet neben Verhaltens- und Hygieneregeln auch neue Öffnungszeiten und eine vorherige Anmeldung unter Telefon 04499/939555.

Gebadet wird in Zeitfenstern von 1,5 Stunden

Die Öffnungszeiten des Bads wurden geändert und in verschiedene Zeitfenster von je 1,5 Stunden unterteilt. Die Gäste können sich vorab eines der Zeitfenster aussuchen und sich telefonisch dafür registrieren lassen.

"Ein Zeitfenster beträgt eineinhalb Stunden, in denen sich die Gäste auch umziehen und duschen müssen. Die Besucher müssen nicht zwingend zu Beginn eines Zeitfensters am Einlass sein, jedoch innerhalb der vorher telefonisch vereinbarten Zeit."Gordula Bergmann, Gemeindeverwaltung Barßel

Gordula Bergmann aus der Gemeindeverwaltung hat gemeinsam mit dem Team im Hafen-Bad das Hygienekonzept erstellt und erklärt: "Ein Zeitfenster beträgt eineinhalb Stunden, in denen sich die Gäste auch umziehen und duschen müssen. Die Besucher müssen nicht zwingend zu Beginn eines Zeitfensters am Einlass sein, jedoch innerhalb der vorher telefonisch vereinbarten Zeit." Die Zeitfenster wurden eingerichtet, um in den Pausen eine intensive Reinigung und Desinfektion des Bades zu gewährleisten.

Eintrittspreise bleiben gleich

Pro Zeitfenster verbleibt es bei den bisherigen Eintrittspreisen: Erwachsene 2,50  und Kinder 1,50 Euro. Kindern unter zwölf Jahren wird nur Einlass in Begleitung eines Erwachsenen gewährt. Vom Eingang bis zu den Umkleiden gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Zudem wurde das Bad beschildert.

Bürgermeister Nils Anhuth meint: „Auch wenn ein Besuch momentan nur unter strengen Hygiene-Vorgaben und abgestimmten Zeitfenstern möglich ist, wird den Bürgern durch die Öffnung des Hafen-Bads wieder ein Stück Normalität zurückgegeben. Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind momentan besonders für Familien und Kinder wichtig, auch vor dem Hintergrund dass viele in diesem Jahr nicht in den Urlaub fahren können.“ Wichtig sei dabei, so Anhuth, dass sich alle an die vorgegebenen „Spielregeln“ halten.

Aktuelle Infos auf der Homepage der Gemeinde

Kurzfristige Änderungen im Badbetrieb sind möglich. Interessenten und Besucher können sich tagesaktuell auf der Homepage der Gemeinde Barßel oder telefonisch beim Hafen-Bad informieren.

Die neuen Schwimmzeiten sind:

  • montags von 20 bis 21.30 Uhr
  • dienstags von 15 bis 16.30 Uhr, von 17 bis 18.30 Uhr und von 19 bis 20.30 Uhr
  • mittwochs von 15.30 bis 17 Uhr
  • donnerstags von 15.30 bis 17 Uhr und 19 bis 20.30 Uhr (Frauenschwimmen)
  • freitags von 15.30 bis 17 Uhr sowie von 17.30 Uhr bis 19 Uhr.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bad-Team freut sich auf Betrieb - OM online