Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

B213 nach LKW-Unfall mit Schlachtabfällen weiter gesperrt

Die Bergungsarbeiten dauern voraussichtlich bis 20 Uhr an. Bei dem Unfall auf der Bundesstraße in Höhe Hoheging haben sich 2 Männer leicht verletzt (Update)

Artikel teilen:
Foto: Nonstop News 

Foto: Nonstop News 

Auf der Bundesstraße 213 auf Höhe Hoheging (Emstek) hat sich am Dienstag ein Verkehrsunfall ereignet. 2 Personen sind leicht verletzt worden. Und: Es stinkt dort nun erbärmlich.

Hintergrund: Ein 49-Jähriger aus Emstek wollte mit einem Lastwagen in die Straße Flachsmoor abbiegen.  Ein 72-jähriger Brummifahrer aus den Niederlanden erkannte zu spät, dass der LKW vor ihm verkehrsbedingt warten musste und fuhr auf. Dadurch verlor der Laster des Niederländers einen Teil der geladenen Schlachtabfälle.

Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. Die Laster müssen abgeschleppt werden. Es  entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 75.000 Euro.

Aufgrund der Bergungs- und Reinigungsarbeiten ist die Fahrbahn am Dienstag noch bis voraussichtlich 20 Uhr gesperrt. 


Hinweis: Die Polizei hatte ursprünglich berichtet, dass der Emsteker  die Schlachtabfälle geladen hatte. Diese Information wurde am Mittwoch von der Polizei korrigiert. "Nicht der LKW des Emstekers hatte durch den Auffahrunfall Ladung in Form von Schlachtabfällen verloren, sondern der LKW des Niederländers", erklärte die Polizei am Mittwoch.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

B213 nach LKW-Unfall mit Schlachtabfällen weiter gesperrt - OM online