Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Autos werden in Dinklage vermehrt rücksichtslos auf Gehwegen geparkt

Die Stadtverwaltung gibt Auskunft über das Verkehrsverhalten – und sieht weiterhin ein großes Problem an einer altbekannten Stelle.

Artikel teilen:
Hier ist viel Platz: Am Place d' Epouville gibt es 46 Stellflächen – die meisten allerdings von Dauerparkern belegt.   Foto: Böckmann

Hier ist viel Platz: Am Place d' Epouville gibt es 46 Stellflächen – die meisten allerdings von Dauerparkern belegt.   Foto: Böckmann

Wer sich zu Fuß, auf dem Fahrrad oder mit dem Auto durch Dinklage bewegt, dem wird es hin und wieder auffallen: Das ordnungsgemäße Parken, das für alle sichere Abstellen des Kraftfahrzeugs, ist nicht die Stärke eines jeden Verkehrsteilnehmers – ob aus Bequemlichkeit oder  anderen Gründen. Das bestätigte nun auf Anfrage auch die Stadt Dinklage.

Bei Parkverstößen kann die Verwaltung zurzeit vermehrt feststellen, „dass Pkw ohne Rücksichtnahme auf Gehwegen abgestellt werden“. Kein neues, aber dafür ein altbekanntes Phänomen ist der Kösters Gang. An dem werde oft „so geparkt, dass kein Pkw durchfahren kann“, teilte die Pressestelle mit. Dort ist – das ist auch nichts Neues – eine Einbahnstraße beabsichtigt. In welche Richtung und mit welchen Konsequenzen, dies müsse jedoch erst in den politischen Gremien beraten werden.

Die unbefriedigende Situation am Kösters Gang (vor allem für Rollstuhlfahrer), aber auch an anderen Stellen, wie der Burgstraße oder vor dem Imbiss Am Markt, hat die Stadt Dinklage durchaus mehr als registriert und auch moniert. Veränderungen durch eine andere Verkehrsführung, Schilder, Baumaßnahmen oder Ähnlichem hat es indes bislang nicht gegeben. Denn die Verwaltung möchte, so erklärten es Bürgermeister Carl Heinz Putthoff und Bauamtsleiter Michael Busch, nichts überstürzen. Sondern die Details müssten erst im Verkehrsentwicklungsplan festgezurrt werden.

Parkraumkonzept soll entwickelt werden

Dort ist bei den geplanten Schlüsselmaßnahmen auch von einem „Parkraumkonzept“ die Rede. Das Parken soll demnach nutzungsfreundlicher werden. Ziel ist die Einführung einer einheitlichen einfachen Parkzeitregelung. Zudem soll ein Leitsystem entwickelt werden.

Zurück zum Parkverhalten: Im vergangenen Jahr nahm die Stadt durch Falschparker 3600 Euro ein (2020: 6000 Euro). Sie zählte insgesamt 245 Parksünder (2020: 429). In beiden Fällen sanken also die Zahlen, das Parkverhalten hat sich allerdings nicht zwingend verbessert. Dass es weniger Parksünder gab, lag an einer Systemumstellung.

Denn grundsätzlich ist die Verwaltung personell durch eine Neueinstellung nun besser als in den Vorjahren aufgestellt. Ein Mitarbeiter ist sieben bis acht Stunden die Woche im Büro und im Außendienst. Seite dem 1. Juli 2021 ist eine weitere Mitarbeiterin zehn Stunden pro Woche im Außendienst. Damit soll häufiger und flexibler kontrolliert werden.

Grundsätzlich gibt es in Dinklage genügend Stellflächen. Satte 934 Parkplätze gibt es in der Stadt – 415 öffentliche Stellflächen, 519 vor Einzelhandelsgeschäften, Arztpraxen und Schulen. Apropos Schule: An der Kardinal-von-Galen-Schule sollen Ende Januar die Arbeiten für das neue Verkehrs- und Parkraumkonzept beginnen.


Parkplätze der Stadt:
Rombergstraße 11
Place de Epouville 46
Rathausplatz 57
Am Markt / Rathaus 25
Am Markt / Weiss 14
Bahnhofstraße 50
Lange Straße 37
Kirche / Am Pfarrhof 41
Burgstraße 30
Clemens-August-Str. 50
Schulstraße 20
Kösters Gang 34

Parkplätze vor Einzelhandel:
Diekmann 28
Posten Börse 34
K + K Parkplatz 134
Poco 135
VR-Bank 43
Ärztehaus 10

Parkplätze vor Schulen:
Oberschulgebiet 74
Von-Galen-Haus 46
Von Galen Schule 15

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Autos werden in Dinklage vermehrt rücksichtslos auf Gehwegen geparkt - OM online