Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Autofreak Michael Giese glänzt auch vor der Kamera

Lampenfieber kennt Michael Giese nicht. Für die Teilnahme an einer Doku-Soap hatte er sich selbst beworben. Die Macher der Sendung dürften ihre Wahl nicht bereut haben.

Artikel teilen:
Setzt sich gern in Szene: Michael Giese fühlt sich im Rampenlicht wohl. Foto: Meyer

Setzt sich gern in Szene: Michael Giese fühlt sich im Rampenlicht wohl. Foto: Meyer

Er sei eine echte "Rampensau", sagt Michael Giese über sich selbst.  In Lastrup betreibt der gebürtige Bayer einen Autopflegeservice. Über den Alltag dort berichtet er regelmäßig auf seiner Facebookseite. In Kürze wird er auch im Fernsehen auftreten. Für die Doku-Soap "Verkauft & Zugelassen! – Die Autohändler" hat ein Kamerateam den  PS-Fan begleitet. Am 21. November wird die erste Folge auf RTL Nitro ausgestrahlt.

Giese selbst durfte schon einmal reinschauen und ist sehr zufrieden. "Es ist alles authentisch", schwärmt er aufgekratzt. "Wir geben uns im Film genauso, wie wir auch in Wirklichkeit sind." Wir, das sind neben Giese auch Ehefrau Jevgenia sowie seine beiden Kinder. Der ehemalige Lkw-Fahrer ist aber eindeutig der Hauptdarsteller. Geschauspielert wurde nicht, betont er. Die Arbeit vor der Kamera hat ihm Spaß gemacht. "Sobald es losging, war ich voll da."

Sendung folgt eigener Dramaturgie

In der sechsteiligen Serie werden Autohändler aus ganz Deutschland bei ihrer Arbeit gezeigt. Dazu gehören auch die Kundengespräche. Das Ganze sei lustig anzuschauen, verrät Michael Giese. Aber auch mit Auseinandersetzungen wartet die Dramaturgie auf.  In der Sendung zu sehen ist zudem ein Pkw-Aufbereiter aus Hemmelte. Giese arbeitet mit ihm zusammen. "Er sorgt für die Technik, ich für die Optik". Für die Fernsehleute brachten beide gemeinsam einen niederländischen Kettenpanzer auf Vordermann. 

Seinen Pflegeservice hat Giese vor drei Jahren eröffnet. In einer gemieteten Halle bietet er die professionelle Säuberung von Autos an und behebt auch kleinere Schäden. Sein Wahlspruch: "Lack muss glänzen". Daneben widmet er seine Zeit karitativen Projekten. Familien, die von der Flut im Ahrtal betroffen sind, besorgte er einen fahrbaren Untersatz. Die Dankbarkeit, die ihm entgegenschlug, rührte ihn. "Ich bin ein gefühlsbetonter Mensch und ziemlich nah am Wasser gebaut", bekennt er. Auch in "Verkauft & Zugelassen" geht es mitunter emotional zu. In einer Folge organisiert Giese zusammen mit dem Cloppenburger Verein "Trucker for Kids" eine Spendenaktion vor seiner Halle. Das Geld kommt schwerkranken Kindern zugute. 1000 Euro lagen am Ende in der Box, ein Erfolg, der Giese sichtbar zu Tränen rührte. 

Die Staffel sei nicht nur für Lastruper interessant, findet der Autofreak. Abgedreht wurde sie bereits im März. Mit dem dreiköpfigen Filmteam freundete sich Giese schnell an. Der Ausstrahlung fiebert er jetzt entgegen. Und ist gespannt auf die Reaktionen.

  • Info: "Verkauft & Zugelassen! – Die Autohändler: 21. November (Sonntag) um 12.50 Uhr auf Nitro.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Autofreak Michael Giese glänzt auch vor der Kamera - OM online